Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Neumünster

19.02.2015 – 12:08

Polizeidirektion Neumünster

POL-NMS: BAB A7
Neumunster - Dänin aus der Schweiz viel zu schnell

BAB A7 / Neumünster (ots)

150219-1-pdnms Dänin aus der Schweiz viel zu schnell

BAB A7 / Neumünster. Beamte des Verkehrsüberwachungsdienstes Neumünster führten heute (19.02.15) Vormittag eine stationäre Geschwindigkeitskontrolle im Bereich der Baustelle auf der A7 Höhe Bimöhlen durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit beträgt 80 km/h. Jeder sechste Fahrzeugführer war schneller als erlaubt und muss zumindest mit einem Verwarnungsgeld rechnen. Einsamer Spitzenreiter war um 10.20 Uhr eine 35-jährige dänische Autofahrerin mit Wohnsitz in der Schweiz. Sie hatte es offensichtlich ganz besonders eilig, die dänische Grenze zu erreichen. Die Beamten maßen nach Abzug der Toleranz 162 km/h! Beamte des Polizei-Autobahnreviers nahmen die Verfolgung auf und konnten die junge Frau in ihrem Saab auf der A7 Höhe Bordesholm stoppen. Sie musste nach Tatvorwurf, aber vor Fahrtfortsetzung, eine Sicherheitsleistung in Höhe von 1230 Euro zahlen.

Sönke Hinrichs

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neumünster
Pressestelle

Telefon: 04321-945 2222

Original-Content von: Polizeidirektion Neumünster, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Neumünster
Weitere Meldungen: Polizeidirektion Neumünster