Polizeidirektion Neumünster

POL-NMS: Bönebüttel
Neumünster - Festnahmen nach Einbruch

Bönebüttel / Neumünster (ots) - 140225-2-pdnms Festnahmen nach Einbruch

Bönebüttel / Neumünster. Im Rahmen intensiver Fahndung konnten gestern Nachmittag (24.02.14) zwei Tatverdächtige nach einem Einbruch in ein Einfamilienhaus in Bönebüttel (Tasdorfer Weg) festgenommen werden. Ein dritter Tatverdächtiger ist flüchtig. Drei zunächst Unbekannte wurden kurz nach 15 Uhr beim Einbruch überrascht. Sie flüchteten zu Fuß über Koppeln in ein Waldstück, wohin sie von dem Anrufer und in der Folge von weiteren couragierten Anwohnern verfolgt wurden, die der Polizei die Fluchtrichtung und Personenbeschreibungen durchgaben. Rund 30 Minuten später konnte ein Flüchtiger festgenommen werden, kurz darauf ein zweiter. Die Kriminalpolizei übernahm die weitere Bearbeitung. Die Tatverdächtigen (21, 22 Jahre) wurden zunächst zur Polizeidienststelle nach Neumünster gebracht. Offenbar hatten sie es auf Schmuck abgesehen, den sie jedoch auf ihrer Flucht wegwarfen. Eine spätere Nachschau führte zum Auffinden des Diebesguts. An der Fahndung beteiligten sich rund ein Dutzend Funkstreifenwagen aus Neumünster und dem Kreis Plön. Auch Diensthunde waren im Einsatz. Das Duo, das bislang nicht polizeilich in Erscheinung trat, wurde nach Abschluss der ersten Ermittlungen nach Hause entlassen. Die Ermittlungen dauern an. Nach aktuellen Erkenntnissen soll ein silberfarbener Pkw (BMW?) im Brammer Weg eine Rolle gespielt haben. Verdächtige Beobachtungen teilen Sie bitte der Kripo Neumünster unter der Rufnummer 04231 / 9450 mit.

Sönke Hinrichs

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neumünster
Pressestelle

Telefon: 04321-945 2222

Original-Content von: Polizeidirektion Neumünster, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Neumünster

Das könnte Sie auch interessieren: