Polizei Eschwege

POL-ESW: Pressemitteilung vom 16.05.2018 (2)

Eschwege (ots) - Polizei Sontra

Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr

Alle fünf Schrauben des linken Hinterrades eines silbernen Mercedes ML 350 CDI wurden am vergangenen Montag im Zeitraum von 07.15h bis 16.25h gelockert, bzw. herausgedreht. Das Fahrzeug stand in dem oben angegebenen Tatzeitraum in einer Parkbucht des Bahnhofes in Herleshausen. Der Geschädigte bemerkte nach dem Losfahren starke Vibrationen im Bereich des Fahrzeughecks. Er hielt den Pkw an und stellte beim Nachschauen fest, dass drei der fünf Schrauben bereits fast völlig draußen waren und die letzten beiden Schrauben schon sehr locker. Ob dadurch ein Schaden am Pkw entstanden ist, muss durch einen Werkstattbesuch geklärt werden. Hinweise an die Polizei Sontra unter 05653/9766-0.

Polizei Witzenhausen

Verkehrsunfall

Ein 80-jähriger Autofahrer aus Witzenhausen fuhr gestern um 11.40h auf der Walburger Straße in Witzenhausen und wollte im Verlauf der Strecke in die linksseitige Parkreihe einfahren. Beim Einfahren in die Parklücke hatte der Mann seine Geschwindigkeit offensichtlich falsch eingeschätzt, sodass er auf einen bereits geparkten Pkw auffuhr. Dieser Pkw prallte seinerseits auf einen davor geparkten Pkw. Als der 80-jährige nun seinen Pkw nach hinten fuhr, stieß er zu guter Letzt auch noch gegen einen hinter ihm geparkten Pkw. Alle vier Fahrzeuge wurden durch den Unfall beschädigt. Der Gesamtschaden wird auf 6800.- Euro geschätzt.

Pressestelle PD Werra-Meißner, PHK Lingner

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Werra-Meißner
Niederhoner Str. 44
37268 Eschwege
Pressestelle

Telefon: 05651/925-123
E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

Original-Content von: Polizei Eschwege, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Eschwege

Das könnte Sie auch interessieren: