Polizei Eschwege

POL-ESW: Falsche Polizeibeamte

Eschwege (ots) - Erneut waren heute Vormittag mehrere Anrufe unter der betrügerischen Variante "falscher Polizeibeamter" in Eschwege zu verzeichnen, nachdem gestern bereits zwei derartige Anrufe erfolgt waren (PM-Nr.: 3225297 v. 14:58 Uhr) So wurden heute Vormittag in bislang vier Haushalten angerufen; so auch bei einer 80-jährigen, die aufgefordert wurde, sich sofort zur Sparkasse Werra-Meißner zu begeben, um dort nachzufragen , ob es möglich wäre, sofort 10.000 EUR in bar abzuheben. Dieser Aufforderung kam die Angerufene nicht nach und informierte stattdessen die Polizei. In einem anderen Anruf wurde gegenüber einem 71-jährigen mitgeteilt, dass man eine rumänische Einbrecherbande festgenommen hat. Dort wären neben Einbruchswerkzeug auch Kontoauszüge der Sparkasse aufgefunden worden. So wurde versucht, Kontodaten zu erfragen, die der Angerufene korrekterweise nicht preisgab. So oder ähnlich liefen auch die weiteren Anrufe ab. In diesem Zusammenhang wird nochmals darauf hingewiesen, dass bei Anrufen der örtlichen Polizei weder die Notrufnummer "110" noch die Festnetznummer "05651/9250" im Display angezeigt wird.

Pressestelle PD Werra-Meißner, KHK Künstler

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Werra-Meißner
Niederhoner Str. 44
37268 Eschwege
Pressestelle

Telefon: 05651/925-123
E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

Original-Content von: Polizei Eschwege, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Eschwege

Das könnte Sie auch interessieren: