Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Eschwege mehr verpassen.

05.12.2017 – 11:25

Polizei Eschwege

POL-ESW: Pressebericht vom 05.12.17

Eschwege (ots)

Polizei Eschwege

Verkehrsunfälle

Um 15:30 Uhr wird der Polizei mitgeteilt, dass in der Bahnhofstraße in Eschwege ein Fahrradfahrer angefahren wurde und der Autofahrer geflüchtet sei. Zur Unfallzeit fuhr ein 47-jähriger Radfahrer stadteinwärts und beabsichtigte im Kreuzungsbereich zum Schloßplatz von der rechten Fahrspur (Geradeaus) auf die linke Fahrspur (Linksabbieger) zu wechseln, was er auch - so seine Angaben - durch Handzeichen anzeigte. Der nachfolgende 83-jährige Pkw-Fahrer aus der Gemeinde Meinhard fuhr ebenfalls auf der Linksabbiegespur und übersah dort offensichtlich den Radfahrer, den er mit dem Pkw touchierte. Dieser stürzte und verletzte sich dadurch. Der Pkw-Fahrer fuhr weiter und konnte im Rahmen der Fahndung an einer Tankstelle an der B 249 festgestellt werden. Der Radfahrer wurde ins Eschweger Krankenhaus gebracht. Es entstand geringer Sachschaden. Der Führerschein des 83-jährigen wurde sichergestellt.

Um 21:30 Uhr befuhr gestern Abend ein 20-jähriger Pkw-Fahrer aus der Gemeidne Wehretal die B 7 in Richtung Waldkappel. Kurz vor der Ortschaft kam es zum Zusammenstoß mit einem Wildtier, wodurch am Pkw ein Sachschaden von ca. 500 EUR entstand.

Mit einem Reh kollidierte gestern Nachmittag, um 17:15 Uhr, eine 52-jährige Pkw-Fahrerin aus Großalmerode, die auf der L 3239 zwischen Kammerbach und Dudenrode unterwegs war. Das Reh lief anschließend davon, am Pkw entstand nach erster Nachschau kein Sachschaden.

Auf dem Kundenparkplatz der Stadtwerke in der Niederhoner Straße in Eschwege beabsichtigte gestern Morgen, um 09:40 Uhr, ein 53-jähriger Eschweger mit einem Klein-Lkw auszuparken. Zur selben Zeit parkte auch ein ebenfalls 53-jähriger aus Eschwege mit seinem Pkw aus. Beide Fahrzeuge kollidierten, wodurch ein Schaden von ca. 1500 EUR entstand.

Körperverletzung - häusliche Gewalt

Um 11:30 Uhr wurde die Polizei informiert, nachdem eine 29-jährige aus Eschwege telefonisch um Hilfe rief. Im Rahmen einer Auseinandersetzung wurde die Geschädigte von ihrem 27-jährigen Lebensgefährten geschubst und mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Letzteres stritt der 27-jährige jedoch ab. Er wurde vorläufig festgenommen, eine Wegweisungsverfügung erlassen.

Polizei Sontra

Verkehrsunfall

Um 06:05 Uhr befuhr heute Morgen ein 39-jähriger Pkw-Fahrer aus Herleshausen die L 3247 in Richtung Archfeld. Dabei kam er mit seinem Auto von der Fahrbahn ab und fuhr in den Straßengraben. Am Pkw entstand geringer Sachschaden von ca. 200 EUR.

Diebstahl, Sachbeschädigung

In der Gemarkung "Am Sandberg" in Sontra wurde über das vergangene Wochenende aus einem Harvester der Dieselkraftstoff entwendet. Zuvor wurde der mit einem Vorhängeschloss gesicherte Tankdeckel gewaltsam geöffnet. Insgesamt wurden 180 Liter Diesel abgezapft. Schaden: 200 EUR. Hinweise: 05653/97660.

Polizei Hessisch Lichtenau

Wildunfälle

Um 17:45 Uhr befuhr gestern Nachmittag ein 65-jähriger Pkw-Fahrer aus Bad Sooden-Allendorf die K 42 in der Gemarkung von Großalmerode-Rommerode. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem Reh, das am Unfallort verendete. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von ca. 500 EUR.

Mit einem Hirsch kollidierte gestern Morgen, um 06:30 Uhr, eine 55-jährige Pkw-Fahrerin aus Witzenhausen, die auf der L 3239 zwischen Trubenhausen und Weißenbach unterwegs war. Der verletzte Hirsch lief anschließend weiter; am Pkw entstand ein Schaden von ca. 2000 EUR.

Polizei Witzenhausen

Diebstahl

Angezeigt wurde gestern der Diebstahl eines Portmonees in einem Geschäft in der Stubenstraße in Witzenhausen. Gegen 15:30 Uhr hatte die 48-jährige Geschädigte aus Witzenhausen ihr orangefarbenes Portmonee während des Einkaufs unter den linken Arm geklemmt. An der Kasse bemerkte sie dann, dass das Portmonee weg war. Neben Dokumenten befanden sich noch 50 EUR Bargeld und Gutscheinkarten in der Geldbörse. Schaden 250 EUR. Hinweise: 05542/93040.

Körperverletzung

Um 13:00 Uhr kam es gestern Mittag in Witzenhausen zu einer Auseinandersetzung zwischen einem 78- und einem 76-jährigen, die in einem Mehrfamilienhaus in Witzenhausen wohnhaft sind. Im Eingangsbereich des Hauses wurde der 78-jährige mittels Gehstock am Kopf und der Hand getroffen, was zu einer kleineren Platzwunde am Kopf und eine Schwellung an der Hand führte, die vor Ort ambulant versorgt wurde. Hintergrund waren offensichtlich Streitigkeiten wegen Licht-(Strom-)kosten.

Pressestelle PD Werra-Meißner, KHK Künstler

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Werra-Meißner
Niederhoner Str. 44
37268 Eschwege
Pressestelle

Telefon: 05651/925-123
E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

Original-Content von: Polizei Eschwege, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizei Eschwege
Weitere Meldungen: Polizei Eschwege