Polizei Eschwege

POL-ESW: Pressebericht vom 01.08.17

Eschwege (ots) - Polizei Eschwege

Verkehrsunfälle

Um 18:30 Uhr befuhr gestern Abend ein 65-jähriger Pkw-Fahrer aus Lengenfeld die B 7 zwischen Walkappel und Bischhausen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem Reh, das durch den Aufprall verendete. Sachschaden am Auto: ca. 5000 EUR.

Auf der K 37 zwischen Weidenhausen und Eltmannshausen kam gestern Nachmittag, um 17:10 Uhr, ein 57-jähriger aus Kassel mit seinem Pkw von der Fahrbahn ab. Das Auto blieb im Straßengraben auf der Seite liegend stehen. Der Fahrer blieb unverletzt; am Fahrzeug entstand nur geringer Sachschaden.

Um 16:20 Uhr beschädigte gestern Nachmittag eine 32-jährige Pkw-Fahrerin aus Hallenberg beim Ausparken in der Straße "Neuer Markt" in Bad Sooden-Allendorf einen dort aufgestellten Verkaufsanhänger. Es entstand geringer Sachschaden von 100 EUR.

Sachbeschädigung

In der offenen evangelischen Kirche "St. Crucis" am Kirchplatz in Bad Sooden-Allendorf begaben sich unbekannte Täter zu dem Bereich der Taufkapelle. Dort sind zu Dekorationszwecken zwei Glasbehälter aufgestellt. In einem dieser Behälter befand sich Rindenmulch, der offensichtlich entzündet wurde. Durch die Rauchentwicklung entstand ein Schaden an der Wand der Kapelle, der auf ca. 2000 EUR geschätzt wird. Als Tatzeit wird die gestrige Mittagszeit angegeben. Hinweise: 05652/92146.

Polizei Hessisch Lichtenau

Wildunfall

Um 09:45 Uhr befuhr heute Morgen ein 58-jähriger Pkw-Fahrer aus Hessisch Lichtenau die L 3249 zwischen Reichenbach und Wickersrode. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem Feldhasen, der dadurch verendete. Am Fahrzeug entstand geringer Sachschaden.

Polizei Witzenhausen

Sachbeschädigung

In der Nacht vom 30./31.07.17 wurde in Witzenhausen-Berlepsch-Ellerode ein Weidezaun beschädigt. Dabei handelt es sich um eine Pferdekoppel am Berlepsch, die durch einen Elektrozaun auf einer Länge von 600 Metern umgeben ist. Durch unbekannte Täter wurden mehrere der Zaunelemente durchtrennt, wodurch ein Sachschaden von ca. 800 EUR entstand. Hinweise: 05542/93040.

Pressestelle PD Werra-Meißner, KHK Künstler

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Werra-Meißner
Niederhoner Str. 44
37268 Eschwege
Pressestelle

Telefon: 05651/925-123
E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

Original-Content von: Polizei Eschwege, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Eschwege

Das könnte Sie auch interessieren: