PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Eschwege mehr verpassen.

25.07.2017 – 13:48

Polizei Eschwege

POL-ESW: Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Kassel und der Polizeidirektion Werra-Meißner zum versuchten Tötungsdelikt

Eschwege (ots)

Die Folgeermittlungen haben ergeben, dass der Tatverdächtige, der eigenen Angaben zufolge unter dem Einfluss von illegalen Drogen stand, und das spätere Opfer gemeinsam in dessen Wohnung Alkohol konsumierten. Im Verlaufe des Abends kam es zu Annäherungsversuchen durch den 58-jährigen und in der Folge dann zu einem Streit, woraufhin der Tatverdächtige ein Küchenmesser ergriffen hat und auf das Opfer mehrfach einstach. Das Opfer erlitt mehrere Messerstiche im Rücken- und Nackenbereich. Sein Gesundheitszustand ist nach wie vor kritisch. Gegen den 29-jährigen Tatverdächtigen hat die Staatsanwaltschaft Kassel Untersuchungshaft beantragt.

Pressestelle PD Werra-Meißner, KHK Künstler

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Werra-Meißner
Niederhoner Str. 44
37268 Eschwege
Pressestelle

Telefon: 05651/925-123
E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

Original-Content von: Polizei Eschwege, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Eschwege
Weitere Meldungen: Polizei Eschwege