Polizei Eschwege

POL-ESW: Tankbetrug

Eschwege (ots) - Wie erst jetzt angezeigt, ereignete sich bereits am 05.07.17 ein Tankbetrug an der Shell-Tankstelle, "Auf dem Steineckel" in Bad Sooden-Allendorf. Am 10.07.17, um 17:00 Uhr, wird durch einen Postboten gemeldet, dass er in einem Briefkasten (vor einem Reisebüro) in Bad Sooden-Allendorf zwei Kennzeichen aufgefunden habe. Eine Überprüfung ergab, dass diese nicht als gestohlen gemeldet waren. Weitere Ermittlungen führten dann zu einem Autohaus, wo das dazugehörige Auto nach einem zurückliegenden Wildunfall stand. Wie sich nun herausstellte wurden diese Kennzeichen dort am 05.07.17, zwischen 19:00 Uhr und 19:25 Uhr von einem VW Polo abgeschraubt und an einen dunklen 7er BMW angebracht. Dieser fuhr gegen 19:30 Uhr bei besagter Tankstelle vor, betankte das Auto und im Kofferraum befindliche Kanister mit einer Gesamtmenge von 250 Litern Diesel. Anschließend flüchtete der BMW. Die entwendeten Kennzeichen wurden offensichtlich in Tatortnähe wieder gewechselt und in der Werrastraße (Aldi/Tegut-Parkplatz) entsorgt. Dort wurden sie wohl von einem unbekannten Zeugen aufgefunden und in den besagten Briefkasten geworfen.

Der Schaden wird mit ca. 300 EUR angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Bad Sooden-Allendorf unter 05652/92146 entgegen.

Pressestelle PD Werra-Meißner; KHK Künstler

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Werra-Meißner
Niederhoner Str. 44
37268 Eschwege
Pressestelle

Telefon: 05651/925-123
E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

Original-Content von: Polizei Eschwege, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Eschwege

Das könnte Sie auch interessieren: