Polizei Eschwege

POL-ESW: Pressebericht vom 07.07.17

Eschwege (ots) - Polizei Eschwege

Verkehrsunfall

Um 15:35 Uhr ereignete sich gestern Nachmittag ein Auffahrunfall in der Gemarkung von Hoheneiche. Eine 38-jährige aus Eschwege, musste verkehrsbedingt ihren Pkw abbremsen, was der nachfolgende 27-jährige Pkw-Fahrer aus Loxstedt zu spät bemerkte. Die 38-jährige wurde dabei leicht verletzt. Sachschaden: ca. 4000 EUR.

Polizei Sontra

Diebstahl eines Kanus

Der Diebstahl eines Kanus ereignete sich gestern Nachmittag in der Bahnhofstraße in Herleshausen. Der Geschädigte gab an, dass er das Kanu an der Anlegestelle hinter dem Bahnhof vertäut hätte. Als er 45 Minuten später zurück kam, war das Kanu verschwunden. Seine persönlichen Sachen waren ausgeräumt und auf dem Anleger abgelegt. Das Kanu ist ca. 3,5 - 4 Meter lang, zweisitzig mit gelben Sitzen, rotem Körper und der Aufschrift "Ladigue". Schaden: 400 EUR. Hinweise: 05653/97660.

Polizei Hessisch Lichtenau

Diebstahl

Um 20:10 Uhr wird gestern Abend in der Friedhofstraße in Großalmerode der Diebstahl von Altmetall verübt. Von einem eingefriedeten Grundstück wurden unter anderem Altmetallrohre, Kabel pp. entwendet. Der Geschädigte sprach noch einen der Täter an, der jedoch flüchtete und mit einem Pritschenwagen mit KS-Kennzeichen davon fuhr. Schaden: 50 EUR.

Pressestelle PD Werra-Meißner, KHK Künstler

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Werra-Meißner
Niederhoner Str. 44
37268 Eschwege
Pressestelle

Telefon: 05651/925-129
E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

Original-Content von: Polizei Eschwege, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Eschwege

Das könnte Sie auch interessieren: