Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Eschwege mehr verpassen.

18.03.2015 – 10:08

Polizei Eschwege

POL-ESW: Pressebericht vom 18.03.15

Eschwege (ots)

Polizei Eschwege

Verkehrsunfälle

Eine Unfallflucht ereignete sich am 16.03.15, um 20:20 Uhr, zwischen Langenhain und Röhrda, als der Außenspiegel und die Fahrertür des Pkw Mercedes einer 55-jährigen aus der Gemeinde Ringgau beschädigt wurde. Vom flüchtigen Pkw des Unfallverursachers blieb der Außenspiegel am Unfallort zurück. Demnach dürfte es sich bei dem flüchtigen Fahrzeug um einen Pkw Renault handeln. Hinweise: 05651/9250.

Um 17:30 Uhr bog gestern Nachmittag ein 53-jähriger Pkw-Fahrer aus Eschwege vom Westring in den Schützengraben in Eschwege ab. Dabei fuhr er zu weit rechts und kollidierte mit einen geparkten Pkw, wodurch geringer Sachschaden von 250 EUR entstand. In dem geparkten Pkw saß noch die Fahrerin, eine 63-jährige aus Eschwege, die gerade eingeparkt hatte. Der Unfallverursacher entfernte sich sodann, ohne seine Personalien am Unfallort zu hinterlassen.

Ein 19-jähriger aus der Gemeinde Meinhard befuhr gestern Nachmittag, um 16:03 Uhr, mit seinem Fahrrad die Kirchstraße in Grebendorf. Dabei geriet er mit dem Rad an die Bordsteinkante, stürzte und prallte mit dem Kopf gegen eine angrenzende Hauswand. Dadurch wurde der 19-jährige am Kopf leicht verletzt und in das Krankenhaus gebracht.

7500 EUR Sachschaden entstanden bei einem Unfall, der sich gestern Vormittag auf der L 3300 ereignet hat. Gegen 10:30 Uhr fuhr eine 48-jährige Pkw-Fahrerin aus Weißenborn in Richtung Heimat, wobei sie mit ihrem Pkw von der Straße abkam und gegen einen Baum prallte. Die Fahrerin wurde leicht verletzt; der Pkw musste abgeschleppt werden.

Diebstahl, Sachbeschädigung

Nachträglich angezeigt wurde gestern der Diebstahl eines blauen Fahrrades der Marke "Giant Revel 3", das bereits in der Nacht vom 12./13.03.15 in der Hilberlachstraße in Bad Sooden-Allendorf gestohlene wurde. Das Mountainbike war mit einem Stahlschloss gesichert, auf einem dortigen Firmengelände unter einem Carport abgestellt. Schaden: 320 EUR.

Polizei Hessisch Lichtenau

Trunkenheit

Um 00:15 Uhr sollte ein 33-jähriger aus Helsa mit seinem Motorroller auf der B 7 zwischen Fürstenhagen und Eschenstruth durch eine Polizeistreife angehalten werden, da dieser "schlangenlinienfahrend" auffiel. Der Aufforderung anzuhalten kam der Fahrer nicht nach, Versuche den Motorroller zu überholen, musste abgebrochen werden, da der 33-jährige mit seinem Roller hin- und her "pendelte". So zog sich die Fahrt von der Leipziger Straße in die Straße "Am Berge. Von dort über die Forststraße auf die alte B 7 in Richtung Waldhof. Dort fuhr der 33-jährige über den Bahnübergang der alten B 7, wo er nach ca. 50 Metern mit seinem Roller umkippte. Während die Polizeistreife rechts neben dem Roller anhielt, richtete der 33-jährige seinen Roller wieder auf und flüchtete in Richtung Waldhof. Letztlich gelang es, den Fahrer in einem Feldweg in Eschenstruth vorläufig festzunehmen, nachdem er erneut mit dem Kraftrad zu Fall kam. Wie sich herausstellte war der 33-jährige alkoholisiert und unter dem Einfluss vom illegalen Drogen unterwegs, so dass eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Der Führerschein wurde sichergestellt.

Pressestelle PD Werra-Meißner, KHK Künstler

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Werra-Meißner
Niederhoner Str. 44
37268 Eschwege
Pressestelle

Telefon: 05651/925-129
E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

Original-Content von: Polizei Eschwege, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizei Eschwege
Weitere Meldungen: Polizei Eschwege