Das könnte Sie auch interessieren:

POL-GE: Öffentlichkeitsfahndung wegen des Verdachtes des schweren Raubes

Gelsenkirchen (ots) - Bereits am Samstag, 02.05.2019, hat ein bislang unbekannter Mann einen Penny-Markt an der ...

POL-ME: E-Bike Fahrer nach Verkehrsunfall verstorben -Ratingen - 1906085

Mettmann (ots) - Am 16.06.2019, gegen 22.30 Uhr, befuhr ein 63-jähriger Ratinger mit seinem Pkw Daimler die ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Eschwege

06.03.2015 – 13:24

Polizei Eschwege

POL-ESW: Brand

Eschwege (ots)

Am gestrigen Donnerstag kam es zu einem Brand im ehemaligen Bürgerhaus Witzenhausen. Um 12:50 Uhr wurde der Polizei gemeldet, dass mehrere Jugendliche in das Gebäude eindringen und man befürchtet, dass dort wieder ein Feuer gelegt werden könnte. Dies war bereits zwischen dem 25.02.15 und 26.02.15 der Fall, wie in der Pressemitteilung vom 28.02.15 mitgeteilt wurde. Damals stellte man fest, dass an mehreren Stellen Feuer gelegt wurde, das sich aber nicht ausbreitete und von alleine ausging. Es entstand ein Sachschaden von 200 EUR. Nunmehr wurde im Saal des Bürgerhauses wieder Feuer gelegt, wodurch Einrichtungsgegenstände beschädigt wurden. Durch die Polizeistreife der Polizeistation Witzenhausen wurde noch am Tatort - hinter einem Busch versteckt - ein 19-jähriger aus Witzenhausen festgestellt, der zwischenzeitlich diese Tat und auch die vorausgegangene Tat eingeräumt hat. Zwei weitere Personen waren zu diesem Zeitpunkt noch flüchtig. Die Ermittlungen führten nunmehr dazu, dass auch die beiden anderen Tatverdächtigen ermittelt werden konnten. Dabei handelt es sich um einen 19-jährigen aus Hann. Münden und einen 20-jährigen aus Hohengandern Alle drei Tatverdächtigen gaben nun an, dass sie seit Anfang des Jahres ca. fünf Mal in dem Gebäude waren und dort aus "Jux und Tollerei" immer kleinere Brände legten, ohne die Absicht zu haben, dass das Gebäude abbrennt. Bei den Taten wurden unter anderem ein Kaffeeautomat, ein älterer Fernseher, der Holzboden der Bühne und diverse Türen beschädigt. Die gesamte Schadenshöhe ist noch nicht bekannt.

Pressestelle PD Werra-Meißner, KHK Künstler

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Werra-Meißner
Niederhoner Str. 44
37268 Eschwege
Pressestelle

Telefon: 05651/925-129
E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

Original-Content von: Polizei Eschwege, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Eschwege
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Eschwege