Polizei Eschwege

POL-ESW: Pressemitteilung vom 22.08.2014

Eschwege (ots) - Polizei Eschwege

Verkehrsunfälle

Zu einem Wildunfall kam es heute Nacht um 00.40h auf der Landstraße zwischen Eschwege und Langenhain. Eine 42-jährige Autofahrerin aus dem Ringgau war in Richtung Langenhain unterwegs, als plötzlich ein Reh auf die Straße lief. Die 42-jährige konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und es kam zum Zusammenstoß. Das Reh lief anschließend weiter. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von 500.- Euro.

Gestern ereignete sich ein Wildunfall um 5:45 Uhr auf der Landstraße zwischen Frankershausen und Frankenhain. Ein 32-jähriger Autofahrer aus Eschwege erfasste einen Dachs, welcher die Fahrbahn von rechts nach links überqueren wollte. Es entstand ein Schaden in Höhe von 300,- Euro.

Zu einem weiteren Wildunfall kam es gestern um 05.30h auf der Landstraße zwischen Waldkappel und Friemen. Ein 37- jähriger Pkw-Fahrer aus der Gemeinde Meinhard stieß mit einem Reh zusammen, welches anschließend weiter lief. Sachschaden: 500.- Euro.

Diebstahl

Im Zeitraum vom 4 Uhr bis 4:30 Uhr ereignete sich gestern ein Fahrraddiebstahl in der Straße "Hinter den Scheuern" in Eschwege. Der Besitzer kettete sein Fahrrad vor einer Gastwirtschaft an. Bisher unbekannte Täter durchtrennten das Zahlenschloss des Mountain-Bikes - vermutlich mit einem Bolzenschneider - und entwendeten das Fahrrad anschließend. Bei dem gestohlenen Rad handelte es sich um ein silbernes Trekkingrad der Marke "GT Transeo". Das Fahrrad hat einen Wert von 200,- Euro. Hinweise an die Polizei Eschwege unter 05653/9250.

Polizei Sontra

Verkehrsunfall

Auf dem Parkplatz des Rewe Marktes in Herleshausen kam es gestern um 11:30 Uhr zu einem Zusammenstoß zweier Fahrzeuge. Ein 66-jähriger Autofahrer aus Herleshausen fuhr rückwärts in eine Parkbucht und übersah dabei einen hinter ihm stehenden Pkw eines 63-jährigen Mannes aus Gerstungen. Während der 66-jährige angab den Blinker gesetzt zu haben, verneinte das der andere Unfallbeteiligte. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 3000,- Euro.

Diebstähle

Im Zeitraum von letztem Mittwoch 20 Uhr bis gestern 9 Uhr ereignete sich ein Diebstahl bei einer Autowerkstatt in der Göttinger Straße in Sontra. Der oder die unbekannten Täter hoben einen Pkw vermutlich mit einem Wagenheber an und schraubten alle vier Räder ab. Anschließend ließen der oder die Täter das Fahrzeug auf Pflastersteinen ab, die sich schon auf dem Gelände befanden. Bei dem Fahrzeug handelt es sich um einen silbernen Skoda Kombi, welcher am Anfang des Geländes stand. Bei dem Diebesgut handelt es sich um vier originale Skoda-Alufelgen mit Reifen in der Größe 225/40 R 18. Die entwendeten Räder hatten einen Wert von 1000,- Euro. Hinweise an die Polizei Sontra unter 05653/97660.

Ein Motorroller der Marke "Simson" wurde gestern im Zeitraum von 01 Uhr bis 13 Uhr in der Wildecker Straße in Sontra-Blankenbach von Unbekannten entwendet. Das Fahrzeug stand zur Tatzeit in einem ungesicherten Geräteunterstand auf dem von der Landstraße gut einsehbaren Grundstück. Der Spurenlage nach zu urteilen rollten der oder die Täter das defekte blaue Krad mit grauen Felgen aus dem Unterstand ca. 50 Meter über die angrenzende Wiese zur Straße. Hier wurde es dann vermutlich auf ein größeres Fahrzeug oder einen Anhänger verladen. Der Motorroller hat einen Wert von 1000,- Euro. Hinweise an die Polizei Sontra unter 05653/97660.

Polizei Hessisch Lichtenau

Verkehrsunfälle

Eine Unfallflucht ereignete sich gestern gegen 12.00h auf der A 44 an der Auffahrt Hessisch Lichtenau-West. Ein bisher nicht bekannter Verkehrsteilnehmer fuhr an der Auffahrt West auf die A 44 auf. Aus bisher ungeklärter Ursache verpasste er den Abzweig in Richtung Eschwege und gerät in der weiteren Folge gegen zwei Warnbaken, die durch den Zusammenprall beschädigt werden. Der Verursacher verschwindet anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. Sachschaden: 200.- Euro. Hinweise an die Polizei Hessisch Lichtenau unter 05602/9393-0.

Zu einem Verkehrsunfall kam es gestern um 14:30 Uhr auf der B7. Eine 80-jährige Autofahrerin aus Hessisch Lichtenau fuhr in Richtung Walburg und kam zwischen dem Abzweig Hollstein und der Auffahrt zur A 44 Hessisch "Lichtenau-Ost" aus ungeklärten Gründen nach rechts von der Fahrbahn ab. Sie geriet auf die Haltebucht, die sich rechts neben der B 7 befindet und stieß dort gegen den dort stehenden Pkw einer 60-jährigen Frau aus Thüringen. An beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden in Höhe von insgesamt 7500,- Euro.

Polizei Witzenhausen

Verkehrsunfall

40.000.- Euro Sachschaden, sowie eine schwerverletzte und eine leichtverletzte Person sind das Resultat eines Unfalls, der sich gestern Abend um 21.30h auf der B 27 in der Gemarkung Unterrieden ereignet hat. Ein 58-jähriger Autofahrer aus Witzenhausen fuhr auf einem geteerten Wirtschaftsweg von Bebenroth kommend in Richtung B 27. An der Einmündung zur B 27 bog er nach links in Richtung Unterrieden ab. Dabei übersah er den von links kommenden, vorfahrtsberechtigten Pkw einer 30-jährigen Frau aus Göttingen. Die 30-jährige prallte frontal gegen die Fahrerseite des 58-jährigen. Während die beiden Fahrer unverletzt blieben, wurden im Pkw der 30-jährigen eine 66-jährige Mitfahrerin leicht und eine 43-jährige schwer verletzt. Die Verletzten wurden in das Uniklinikum nach Göttingen gebracht. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Im Zeitraum von 21.30h bis 22.20h kam es zu leichten Verkehrsbehinderungen auf der B 27. Die Verkehrsreglung wurde durch Polizei und Feuerwehr übernommen.

Sachbeschädigung durch Graffiti

Am Gebäude der ARGE in der Walburger Straße in Witzenhausen wurde heute Morgen gegen 6.30 Uhr durch einen 55-jährigen Bediensteten des Jobcenters ein Graffitischriftzug über dem Haupteingang entdeckt. Der rote Schriftzug wurde im Zeitraum von gestern 19 Uhr bis heute 6.30 Uhr aufgesprüht und lautet "PROPAGANDA DER YUPPIESCHWEINE- ARBEIT HAT MAN BESSER KEINE!!! OI!". Auffallend hierbei ist, dass der Buchstabe "A" im Wort Arbeit mit einem Kreis versehen war und somit das Zeichen für Anarchie ausdrückt. Erste Ermittlungen der Polizei ergaben, dass das Graffiti ein Textauszug aus dem Lied "Yuppieschweine" von der Gruppe "Mühlheim Asozial" ist. Hinweise an die Polizei Witzenhausen unter 05542/93040

Pressestelle PD Werra-Meißner, Sara Fettih/PHK Lingner

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Werra-Meißner
Niederhoner Str. 44
37268 Eschwege
Pressestelle

Telefon: 05651/925-129
E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

Original-Content von: Polizei Eschwege, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Eschwege

Das könnte Sie auch interessieren: