Polizei Eschwege

POL-ESW: Pressemitteilung vom 18.08.2014

Eschwege (ots) - Polizei Eschwege

Verkehrsunfälle

Ein 74-jähriger Autofahrer aus Eschwege ist gestern Abend um 21.20h mit einem Reh kollidiert. Der Mann war auf der B 249 von Schwebda kommend in Richtung Eschwege unterwegs, als das Tier plötzlich auf die Fahrbahn sprang. Das Reh wurde durch den Zusammenstoß getötet. Sachschaden am Pkw: 600.- Euro.

Zeitgleich zu dem oben aufgeführten Unfall, prallte eine 28-jährige Autofahrerin aus Eschwege mit einem Waschbär zusammen. Die Frau fuhr auf der B 27 in Richtung Bad Sooden-Allendorf, als plötzlich mehrere Waschbären über die Straße liefen. Die 28-jährige stieß mit einem der Tiere zusammen. Der Waschbär lief anschließend weiter. Am Pkw entstanden 600.- Euro Sachschaden.

Ein dritter Wildunfall ereignete sich heute Nacht um 01.30h auf der Landstraße zwischen Kammerbach und Bad Sooden-Allendorf. Ein 43-jähriger Mann aus Braunschweig war mit seinem Pkw in Richtung Bad Sooden-Allendorf unterwegs, als plötzlich ein Reh auf die Straße lief. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem das Reh getötet wurde. Sachschaden: 2500.- Euro.

Der nächste Wildunfall geschah heute Nacht um 03.45h auf der B 7 in Höhe der Ortschaft Hasselbach. Ein 47-jähriger Pkw-Fahrer aus Eisenach, der in Richtung Kassel fuhr, stieß mit einem Fuchs zusammen, der unerwartet über die Straße lief. Der Fuchs wurde dabei getötet. Es entstanden 1500.- Euro Sachschaden.

Zu einer Unfallflucht kam es gestern im Zeitraum von 11.35h bis 15.15h in der Straße "Am Scheiderasen" in Bad Sooden-Allendorf. Dabei wurde ein roter Skoda Fabia im Bereich des vorderen linken Kotflügels beschädigt. An dem Skoda befand sich weißer Farbabrieb, sodass man davon ausgehen kann, dass es sich bei dem verursachenden Fahrzeug um ein weißes gehandelt haben muss. Hinweise an die Polizei Eschwege unter 05651/925-0.

Am letzten Samstag kam es im Zeitraum von 10.30h bis 13.00h zu einer Unfallflucht in der Wiesenstraße in Eschwege. Dabei wurde ein schwarzer VW Scirocco im Bereich des vorderen linken Kotflügels beschädigt. Der Pkw stand ordnungsgemäß auf einem Parkplatz in der Wiesenstraße in Höhe der Straße "Brühl". Das Fahrzeug wurde vermutlich beim Ein- oder Ausparken beschädigt. Hinweise an die Polizei Eschwege unter 05651/925-0.

Sachbeschädigungen

Ein roter VW Golf wurde in der Nacht von Samstag auf Sonntag in Bad Sooden-Allendorf beschädigt. Der Pkw stand auf einem unbefestigten Parkplatz am Verbindungsweg zum Festplatz. Bisher Unbekannte schlugen die Heckscheibe des Pkw ein und verursachten dadurch einen Sachschaden in Höhe von 400.- Euro. Hinweise an die Polizei Eschwege unter 05651/925-0.

Ein weiterer Pkw wurde im Zeitraum von letztem Freitag, 11.00h bis Samstag, 09.30h in der Schusterstraße in Bad Sooden-Allendorf beschädigt. In diesem Fall wurde die komplette Fahrerseite eines schwarzen VW Passat Kombi mit einem spitzen Gegenstand zerkratzt. Der entstandene Sachschaden wird auf 1000.- Euro geschätzt. Hinweise an die Polizei Eschwege unter 05651/925-0.

Pkw-Aufbruch

Ein grüner VW Passat wurde im Zeitraum von letztem Freitag, 00.30h bis Samstag, 08.30h in der Mauerstraße in Eschwege aufgebrochen. Bisher unbekannte Täter schlugen die Scheibe der Fahrertür und entwendeten eine Packung Zigaretten, welche auf dem Beifahrersitz lag. Da an der zerstörten Scheibe Haut- und Blutanhaftungen zu erkennen waren, ist davon auszugehen, dass sich der Täter beim Einschlagen der Scheibe verletzt hat. Sachschaden 300.- Euro. Hinweise an die Polizei Eschwege unter 05651/925-0.

Versuchter Einbruch

Bisher Unbekannte versuchten im Zeitraum von letztem Freitag, 00.00h bis gestern 19.45h in ein Einfamilienhaus in der Egerstraße in Hoheneiche einzubrechen. Der oder die Täter wollten die Haustür aufhebeln, was jedoch nicht gelang. Es entstand Sachschaden in Höhe von 100.- Euro. Hinweise an die Polizei Eschwege unter 05651/925-0.

Polizei Witzenhausen

Verkehrsunfall

Eine leicht verletzte Person und fast 7000.- Euro Sachschaden sind das Resultat eines Unfalls, der sich heute Nacht um 03.45h auf der B 27 zwischen Unterrieden und Neu-Eichenberg ereignet hat. Ein 22-jähriger Autofahrer aus Lübbecke fuhr auf der B 27 in Richtung Neu-Eichenberg, als er aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern geriet und gegen eine Schutzplanke prallte. Der 22-jährige wurde anschließend in das Klinikum Werra-Meißner gebracht.

Pressestelle PD Werra-Meißner, PHK Lingner

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Werra-Meißner
Niederhoner Str. 44
37268 Eschwege
Pressestelle

Telefon: 05651/925-129
E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

Original-Content von: Polizei Eschwege, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Eschwege

Das könnte Sie auch interessieren: