Polizei Eschwege

POL-ESW: Pressemitteilung vom 12.08.2014

Eschwege (ots) - Polizei Eschwege

Verkehrsunfälle

Ein 63-jähriger Autofahrer aus der Gemeinde Wehretal fuhr gestern um 10.50h auf der Nordstraße in Reichensachsen in Richtung Landstraße. Nach eigenen Angaben wurde ihm plötzlich schwarz vor Augen und er prallte gegen einen Baum. Sachschaden: 5100.- Euro.

Zu einem Wildunfall ist es gestern Morgen um 10.15h auf der Landstraße zwischen Bischofferode und Hetzerode gekommen. Ein 78-jähriger Pkw-Fahrer aus Malsfeld fuhr in Richtung Hetzerode, als plötzlich ein Reh auf die Straße sprang. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem das Tier getötet wurde. Sachschaden: 400.- Euro.

Eine 21-jährige Autofahrerin aus Eschwege fuhr gestern um 18.30h auf dem Südring in Eschwege und bog dann nach rechts in den Schützengraben ein. Hier verlor sie aufgrund auf der Fahrbahn liegenden Splittes die Kontrolle über ihr Fahrzeug, kann nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Stromkasten. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von 1600.- Euro.

Eine 18-jährige Autofahrerin aus Sontra fuhr gestern um 11.15h auf der Bahnhofstraße in Eschwege stadteinwärts. In Höhe der Zulassungsstelle wollte sie nach links abbiegen und übersah dabei den Pkw eines 18-jährigen Mannes aus den Niederlanden, der auf dem rechten der drei Fahrstreifen stadtauswärts fuhr. Bei dem nachfolgenden Zusammenstoß entstanden 7500.- Sachschaden.

Polizei Sontra

Verkehrsunfall

Glück im Unglück hatte der 56-jährige Fahrer eines Reisebusses bei einem Unfall, der sich gestern gegen 11.55h auf der Landstraße zwischen Herleshausen und Frauenborn ereignet hat. Der 56-jährige war mit dem Bus und etwa 50 Fahrgästen, davon 2/3 Kinder, in Richtung Frauenborn unterwegs, als er nach rechts auf die Bankette geriet. Er versuchte gegen zu lenken, kam dann aber ausgangs einer Linkskurve endgültig nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr eine leichte Böschung hinunter. Dort kam er nach etwa 100 Metern auf einer Wiese zum Stehen. Wenige Meter weiter wäre er in einen Flutgraben gefahren und der Bus möglicherweise umgefallen. Keiner der Insassen wurde verletzt. Der entstandene Sachschaden wird auf ungefähr 2600.- Euro geschätzt.

Polizei Hessisch Lichtenau

Verkehrsunfälle

Ein Metallsicherungsbügel zum Schutz der Fußgänger wurde in der Landgrafenstraße in Hessisch Lichtenau beschädigt. Ein bisher unbekannter Verkehrsteilnehmer (vermutlich Lkw-Fahrer) fuhr gegen den Bügel und entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. Der entstandene Sachschaden wird auf 500.- Euro geschätzt. Als Tatzeit wird der Zeitraum vom 05.08.2014, 15.00h bis gestern, 10.00h genannt. Hinweise an die Polizei Hessisch Lichtenau unter 05602/9393-0.

Ein Auffahrunfall ereignete sich gestern um 15.35h im Bereich Biegenstraße/Poststraße in Hessisch Lichtenau. Ein 68-jähriger Pkw-Fahrer aus Hessisch Lichtenau fuhr auf der Poststraße in Richtung Biegenstraße und bog hier nach rechts in die Biegenstraße ab. Unmittelbar nach dem Abbiegen musste er anhalten, da eine Fußgängerampel "Rot" zeigte. Eine direkt hinter ihm fahrende, 51-jährige Frau aus Hessisch Lichtenau erkannte dies zu spät und fuhr auf das Heck des vor ihr haltenden Pkw auf. Es entstand geringer Sachschaden.

Ein 30-jähriger Autofahrer aus Großalmerode ist gestern um 14.00h in der Eichhofstraße in Großalmerode mit einem Hund zusammengestoßen. Der 30-jährige befuhr die Eichhofstraße in westliche Richtung, als plötzlich ein Berner Sennen Hund über die Straße lief. Der Hund blieb unverletzt und lief weiter. Am Pkw des 30-jährigen entstanden 500.- Euro Sachschaden.

Unachtsamkeit beim Rückwärtsfahren war die Ursache eines Unfalls, der sich gestern um 13.55h auf dem Gelände einer Tankstelle in der Leipziger Straße in Hessisch Lichtenau ereignet hat. Ein 40-jähriger Mann aus der Gemeinde Meißner fuhr rückwärts an eine Zapfsäule und übersah dabei den Pkw eines 46-jährigen Mannes aus Langenfeld. Bei dem nachfolgenden Zusammenstoß wurde beide Fahrzeuge leicht beschädigt.

Diebstahl aus Pkw

Auf eine hochwertige Autostereoanlage inklusive Boxen und Verstärker, sowie einen Akkuschrauber hatten es bisher unbekannte Täter in Hessisch Lichtenau abgesehen. Der oder die Täter warfen im Zeitraum von Sonntag, 13.00h bis gestern, 10.30h mit einem Pflasterstein die Beifahrerscheibe eines roten Mercedes Sprinter ein und entwendeten die Anlage und den Schrauber. Das Fahrzeug stand auf einem Firmengelände in der Gutenbergstraße. Die Anlage hatte einen Wert von etwa 5000.- Euro. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von 1000.- Euro. Hinweise an die Polizei Hessisch Lichtenau unter 05602/9393-0.

Polizei Witzenhausen

Verkehrsunfälle

10.000.- Euro Sachschaden entstanden bei einem Unfall, der sich gestern um 12.40h ereignet hat. Ein 70-jähriger Autofahrer aus Neu-Eichenberg fuhr auf der B 27 in Richtung A 38. An der Einmündung in Richtung Marzhausen übersah er beim Abbiegen den entgegenkommenden, vorfahrtsberechtigten Pkw eines 29-jährigen Mannes aus Basinghausen. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge.

Ein 25-jähriger Mann aus Darmstadt wollte gestern gegen 12.20h am Kirchplatz in Witzenhausen rückwärts in eine Parkbox fahren und übersah dabei einen ordnungsgemäß geparkten Pkw und stieß leicht dagegen. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt 3000.- Euro.

Ein 65-jähriger Autofahrer aus dem Ringgau parkte gestern gegen 10.45h auf dem Parkplatz "Gelber Grund" an der B 27 in Richtung Göttingen. Beim Ausparken stieß er rückwärts gegen den ebenfalls geparkten Pkw eines 21-jährigen Mannes aus Sonneberg. Dabei entstand geringfügiger Sachschaden.

Diebstahl

Der Diebstahl von ca. 80m Starkstromkabel wurde gestern auf dem Gelände der Lehranstalt Deula in der Straße "Am Sande" in Witzenhausen festgestellt. Bisher unbekannte Täter betraten die offene, leer stehende Halle 11 und entwendeten das Kabel, welches dort zur Verarbeitung gelagert war. Das Kabel hatte einen Wert von 250.- Euro. Hinweise an die Polizei Witzenhausen unter 05542/9304-0.

Pressestelle PD Werra-Meißner, PHK Lingner

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Werra-Meißner
Niederhoner Str. 44
37268 Eschwege
Pressestelle

Telefon: 05651/925-129
E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

Original-Content von: Polizei Eschwege, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Eschwege

Das könnte Sie auch interessieren: