Polizei Eschwege

POL-ESW: Pressebericht vom 04.08.14

Eschwege (ots) - Polizei Eschwege

Wildunfälle

Mit einem Reh kollidierte gestern Abend ein 57-jähriger Pkw-Fahrer aus Gera, der auf der B 7 zwischen Bischhausen und Waldkappel unterwegs war. Das Reh war anschließend nicht auffindbar; am Pkw entstand ein Schaden von ca. 2500 EUR.

Ein weiterer Wildunfall ereignete sich heute Morgen, um 06.15 Uhr, zwischen Vockerode und "Hoher Meißner". Dabei entstand an dem Pkw eines 33-jährigen aus der Gemeinde Meinhard ein Sachschaden von ca. 200 EUR.

Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr

Gegen vier jungen Erwachsene (zwei Männer und zwei Frauen aus Eschwege und der Gemeinde Meißner) ermittelt die Polizei, nachdem diese am 02.08.14, um 05.15 Uhr, mehrere Gullydeckel auf dem Weg nach Mc Donalds in Eschwege herausgehoben und auf die Straße abgelegt hatten.

Brennender Lkw

Um 06.00 Uhr wird heute Morgen ein brennender Lkw auf der B 27 auf der Bushaltestelle Höhe Strahlshausen gemeldet. Vor Ort waren die Feuerwehren aus Eschwege und Niederhone. Nach ersten Erkenntnissen war ein technischer Defekt eines Arbeitsscheinwerfers im Bereich des Aufliegers ursächlich für das Feuer, durch das mehrere "Möbeldecken" in Brand gerieten.

Polizei Sontra

Diebstahl, Sachbeschädigung

Zwischen dem 02.08.14, 04.30 Uhr und dem 03.08.14, 16.00 Uhr drangen unbekannte Täter in den Jugendraum, der im Dorfgemeinschaftshaus untergebracht ist, in Ringgau-Grandenborn ein. Zunächst wurde eine Fensterscheibe eingeschlagen, um das Fenster zu öffnen. Aus dem Jugendraum wurde dann die Geldkassette mit ca. 300 EUR Bargeld entwendet. Der Sachschaden wird mit 200 EUR angegeben. Hinweise: 05653/97660.

Polizei Witzenhausen

Wildunfall

Mit einem Fuchs kollidierte gegen Mitternacht ein 25-jähriger Pkw-Fahrer aus Friedland, der die K 69 in der Gemarkung von Neu-Eichenberg/ Berge befuhr. Der Fuchs verendete am Unfallort; am Pkw entstand geringer Sachschaden.

Körperverletzung, Diebstahl

Vor einer Gaststätte in der Ermschwerder Straße in Witzenhausen ereignete sich am 03.08.14, um 01.00 Uhr, eine Körperverletzung. Nach Aussagen des 49-jährigen Geschädigten aus Witzenhausen hielt dieser sich mit seinem Sohn vor der Gaststätte (Bistro) auf, als ein ihm völlig unbekannter Mann mit dem Fahrrad vorbei fuhr. Dieser pöbelte zunächst die beiden Gäste an, stieg dann von seinem Fahrrad und schlug nach einem kurzen Gespräch unvermittelt zu. Im Anschluss trat er mehrfach gegen den Kopf des 24-jährigen Sohnes, der nur durch Vorhalt der Arme/ Hände die Angriffe abwehren konnte. Der 49-jährige erlitt ebenfalls Verletzungen im Gesicht. Bei dem Täter handelt es sich um einen 25-jährigen Witzenhäuser. Unabhängig von dem Vorfall erschien die Eigentümerin eines Damenfahrrades gestern Mittag bei der Polizei und zeigte den 25-jährigen wegen Diebstahls ihres Fahrrades an, dass dieser in der Nacht zuvor aus dem Hausflur eines Mehrfamilienhauses in Witzenhausen gestohlen hatte.

Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr

Am 02.08.14, zwischen 03.00 Uhr und 06.00 Uhr, wurde auf der L 3237 zwischen Ellingerode und Witzenhausen durch unbekannte Täter ein Kanalablaufdeckel aus der Verankerung gehoben und in die gegenüberliegende Böschung geworfen. Es ist nicht auszuschließen, dass der/ die Täter von der Kirmes-Disko Ellingerode zu Fuß in Richtung Witzenhausen unterwegs waren. Hinweise: 05542/93040.

Pressestelle PD Werra-Meißner, KHK Künstler

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Werra-Meißner
Niederhoner Str. 44
37268 Eschwege
Pressestelle

Telefon: 05651/925-129
E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

Original-Content von: Polizei Eschwege, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Eschwege

Das könnte Sie auch interessieren: