Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

FW-MG: Kohlenmonoxid (CO) Vergiftung, eine Person lebensgefährlich verletzt

Mönchengladbach-Lürrip, 20.03.2019, 19:44 Uhr, Lürriperstraße (ots) - Der Rettungsdienst der Berufsfeuerwehr ...

POL-H: Öffentlichkeitsfahndung mit Bildern aus einer Überwachungskamera Isernhagen-Süd: Unbekannte erbeuten bei Einbruch wertvolle Uhren

Hannover (ots) - Mit Bildern aus einer Überwachungskamera fahndet die Polizei öffentlich nach zwei ...

17.04.2014 – 10:22

Polizei Eschwege

POL-ESW: Pressebericht vom 17.04.14

Eschwege (ots)

Polizei Eschwege

Verkehrsunfälle

Um 08.58 Uhr befuhr gestern Morgen eine 38-jährige Pkw-Fahrerin aus Büttstedt die "Wendische Mark" in Eschwege und beabsichtigte im Einmündungsbereich verbotswidrig nach links in die "Breite Straße" abzubiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem Pkw eines 71-jährigen aus Eschwege, der die "Breite Straße" aus Richtung Hospitalplatz befuhr. Beide Fahrzeugführer sowie eine 69-jährige Mitfahrerin im Pkw des 71-jährigen wurden durch den Unfall leicht verletzt. Sachaschaden: ca. 9000 EUR.

Um 09.37 Uhr kollidierte beim Rückwärtsfahren in der Moritz-Werner-Straße in Eschwege ein 63-jähriger Eschweger mit seinem Klein-Lkw, als er gegen einen am Fahrbahnrand geparkten Audi A 4 fuhr. Der Sachschaden beträgt ca. 1300 EUR.

Kurz vor dem Abzweig zur Domäne Vogelsburg überquerte ein Reh am gestrigen Abend, um 21.40 Uhr, die B 452. Dabei wurde das Tier von dem Pkw eines 30-jährigen aus Großalmerode erfasst, der in Richtung Reichensachsen unterwegs war. Das Tier entfernte sich anschließend; am Pkw entstand ein Schaden von ca. 1000 EUR.

Ebenfalls mit einem Reh kollidierte gestern Abend, um 22.59 Uhr, ein 29-jähriger Pkw-Fahrer aus Paffschwende, der von Frieda in Richtung Großtöpfer unterwegs war. Das Reh verendete an der Unfallstelle; Sachschaden: ca. 2000 EUR.

Zwischen Reichensachsen und Langenhain ereignete sich, um 23.02 Uhr, ein weiterer Wildunfall, als ein Dachs von dem Pkw eines 20-jährigen aus der Gemeinde Wehretal erfasst wurde. Sachschaden: ca. 500 EUR.

Um 01.37 Uhr wurde vergangene Nacht ein weiteres Reh durch einen Verkehrsunfall getötet, nachdem das Tier auf der B 27 in der Gemarkung von Niddawitzhausen von einem Lkw erfasst wurde, der von einem 53-jährigen aus Meiningen gefahren wurde. Sachschaden: ca. 2000 EUR.

Polizei Sontra

Verkehrsunfälle

In Höhe einer Gaststätte an der B 27 in der Gemarkung von Sontra-Berneburg kollidierte heute früh, um 05.20 Uhr, ein Pkw-Fahrer aus Sontra mit einem Reh. Das Reh lief anschließend weiter; am Pkw entstand ein Schaden von ca. 500 EUR.

Eine Unfallflucht wird aus in Sontra-Berneburg gemeldet. Dort wurde zwischen dem 15.04.14, 12.30 Uhr und dem 16.04.14, 17.30 Uhr, ein schwarzer Pkw Kia im Bereich des linken hinteren Kotflügels angefahren und beschädigt (ca. 500 EUR Schaden). Der Halter gibt an, dass als mögliche Unfallorte der Lidl-Parkplatz in Sontra oder der Parkplatz Vockeroth in Eschwege ebenfalls infrage kommen. Der flüchtige Verursacher hinterließ weiße Lackabriebspuren am beschädigten Kotflügel. Hinweise: 05653/97660.

Polizei Hessisch Lichtenau

Wildunfall

Um 20.58 Uhr kollidierte gestern Abend ein 51-jähriger Pkw-Fahrer aus Hessisch Lichtenau mit einem Reh, als er auf der L 3147 von Hopfelde in Richtung Hollstein unterwegs war. Das Tier verendete an der Unfallstelle; Sachschaden am Pkw: ca. 2500 EUR.

Diebstahl, Sachbeschädigung

Vom Gelände der ehemaligen Zeche Hirschberg wurde in der Nacht vom 15./16.04.14 ca. 250 Liter Dieselkraftstoff gestohlen. Der/ die Täter brachen hierzu gewaltsam den Tank eines Kettenbaggers und eines Dumpers auf, wodurch noch ein Sachschaden von ca. 100 EUR entstand.

In Hessisch Lichtenau-Hopfelde wurde zwischen dem 11.04.14 und gestern Abend ein Mountain-Bike der Marke "Haibike" mit Scheibenbremsen gestohlen. Das Rad war in der Straße "Bornstoppel" in einem Garten gesichert abgestellt worden. Schaden: 500 EUR.

Pressestelle PD Werra-Meißner, KHK Künstler

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Werra-Meißner
Niederhoner Str. 44
37268 Eschwege
Pressestelle

Telefon: 05651/925-129
E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

Original-Content von: Polizei Eschwege, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Eschwege
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung