Polizei Eschwege

POL-ESW: Pressebericht vom 03.03.14

Eschwege (ots) - Polizei Eschwege

Diebstahl, Sachbeschädigung

Die Dachantenne und der Heckscheibenwischer eines Ford Focus wurden in der Friedrich-Hoßbach-Straße in Eschwege durch unbekannte Täter abgeschraubt und entwendet. Zusätzlich wurde noch der linke Scheibenwischer der Frontscheibe verbogen. Die Tat ereignete sich am 01./02.03.14. Schaden: 70 EUR.

Ein schwarzer VW Golf, der am Gradierwerk in Bad Sooden-Allendorf auf dem öffentlichen Parkplatz der Rhenanus-Klinik geparkt war, wurde am vergangenen Freitag stark beschädigt. Zwischen 17.30 Uhr und 20.30 Uhr wurde der Pkw fast rundherum, inklusive Motorhaube und Kofferraum, zerkratzt. Der Schaden wird mit ca. 2000 EUR angegeben.

Am Samstagmorgen, um 08.30 Uhr, wurde festgestellt, dass unbekannte Täter in der Landstraße in Reichensachsen das Telefonkabel aus der am Haus befindlichen Verankerung herausgerissen haben, wodurch ein Schaden von ca. 50 EUR entstand.

Vom Gelände eines Kieswerks an der B 249 in der Gemarkung von Meinhard-Grebendorf wurden in der Nacht vom 27./28.02.14 aus dem Tank eines Kettenbaggers ca. 200 Liter Diesel abgezapft und entwendet. Schaden. 280 EUR.

Der Diebstahl eines IPhone 5s ereignete sich am 01.03.14 zwischen 16.00 Uhr und 19.00 Uhr in einer Gaststätte in Hilgershausen. Nach Angaben des Geschädigten habe er das IPhone nach dem Bezahlen auf dem Tisch vergessen. Als er den Verlust bemerkte und nachfragte, war das IPhone nicht mehr auffindbar. Schaden: 599 EUR.

Fahren unter Drogeneinfluss

Ein 33-jähriger Eschweger wurde am vergangenen Freitagnachmittag mit seinem Pkw in der Dünzebacher Straße in Eschwege angehalten und kontrolliert. Dabei stellte sich heraus, dass er unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln (Cannabis) sein Auto führte. Die Weiterfahrt wurde untersagt; eine Blutentnahme durchgeführt.

Polizei Witzenhausen

Verkehrsunfälle

Weil ein Vogel gegen die Windschutzscheibe flog, geriet eine 58-jährige aus Neu-Eichenberg mit ihrem Pkw von der Fahrbahn ab und touchierte dabei die Leitplanke. Die 58-jährige befuhr gestern Mittag, um 13.55 Uhr, die B 27 von Unterrieden in Richtung Neu-Eichenberg. Der Sachschaden wird mit ca. 1000 EUR angegeben.

Um 06.30 Uhr befuhr heute Morgen ein 50-jähriger Pkw-Fahrer aus Witzenhausen die L 3389 von Rossbach in Richtung Dohrenbach, als fünf Rehe auf die Straße liefen. Trotz Vollbremsung kam es zur Kollision mit dem letzten Reh, das durch den Aufprall an der Unfallstelle verendete. Schaden: 1000 EUR.

Pressestelle PD Werra-Meißner, KHK Künstler

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Werra-Meißner
Niederhoner Str. 44
37268 Eschwege
Pressestelle

Telefon: 05651/925-129
E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

Original-Content von: Polizei Eschwege, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Eschwege

Das könnte Sie auch interessieren: