Polizei Eschwege

POL-ESW: Pressebericht vom 07.02.14

Eschwege (ots) - Polizei Eschwege

Verkehrsunfälle

Um 14.10 Uhr befuhr gestern Nachmittag ein 20-jähriger Eschweger mit einem Daimler Sprinter den Kaufland-Parkplatz in der Thüringer Straße in Eschwege. Er beabsichtige über das Parkdeck in Richtung Niederhoner Straße zu fahren. Dabei kam es im unteren Bereich der Auffahrt zur Kollision mit der Schilderbrücke (Durchfahrtshöhe 2,10 Meter). An dem Sprinter entstand ein Sachschaden von ca. 6000 EUR (Dachträger sowie das Fahrzeugdach beschädigt); an der Schilderbrücke samt Verkehrszeichen entstand ein Schaden von ca. 2000 EUR.

Zwischen 16.45 Uhr und 17.15 Uhr wurde gestern Nachmittag ein schwarzer Peugeot 206, der auf dem Parkplatz "Unter dem Berge" in Eschwege geparkt war, angefahren und beschädigt. Das Auto wurde im Bereich der Beifahrertür angefahren und stark beschädigt (ca. 2000 EUR Schaden). Hinweise auf den flüchtigen Unfallverursacher nimmt die Eschweger Polizei unter 05651/9250 entgegen.

Auf dem Parkplatz des Aldi-Marktes in Wehretal-Reichensachsen beabsichtigte gestern Abend, um 18.29 Uhr, ein 64-jähriger aus Treffurt mit seinem Pkw mit Anhänger an einem dort geparkten Pkw Peugeot vorbeizufahren. Dabei streifte der Anhänger die rechte Fahrzeugseite des Pkws, wodurch ein Sachschaden von 350 EUR entstand.

Trickdiebstahl - Ergänzung

Das bei den vier Trickbetrügern am 05.02.14 sichergestellte Tablet "I-Pad" (PM v. 06.02.14), das bei der Durchsuchung des Pkws aufgefunden wurde, konnte zwischenzeitlich einem Diebstahl zugeordnet werden. Demnach wurde das I-Pad am 15.06.2012 in Bocholt entwendet. Des Weiteren dürfte auch der Trickdiebstahl in einem Geschäft in der Forstgasse (PM v. 06.02.14 (2)) auf das Konto der vier Tatverdächtigen gehen.

Polizei Sontra

Verkehrsunfall

Um 18.00 Uhr befuhr gestern Abend eine 49-jährige Pkw-Fahrerin aus Sontra die K 28 von Grandenborn in Richtung Breitau. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem Reh, das durch den Aufprall verendete. Sachschaden: ca. 1500 EUR.

Polizei Hessisch Lichtenau

Brand

In Großalmerode wurde vergangene Nacht, um 02.13 Uhr, starker Qualm aus dem Keller eines Mehrfamilienhauses (ehemals REWE) in der Straße "In den Steinen" gemeldet. Die alarmierten Feuerwehren aus Großalmerode und Rommerode (Stadtbrandinspektor Studenroth) drangen in die Kellerräume ein und konnten den Brand schnell ablöschen. Zuvor waren alle Bewohner des Hauses rechtzeitig alarmiert worden, wobei der Mitteiler und eine 15-jährige Bewohnerin wegen Verdacht auf Rauchgasvergiftung ärztlich untersucht wurden. Sie konnten anschließend aber wieder entlassen werden. Sämtliche Bewohner konnten anschließend auch wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Der Sachschaden wird auf ca. 2000 EUR geschätzt. Zur Brandursachenermittlung wurde die Eschweger Kripo eingeschaltet.

Pressestelle PD Werra-Meißner, KHK Künstler

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Werra-Meißner
Niederhoner Str. 44
37268 Eschwege
Pressestelle

Telefon: 05651/925-129
E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

Original-Content von: Polizei Eschwege, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Eschwege

Das könnte Sie auch interessieren: