Polizei Eschwege

POL-ESW: Pressebericht vom 14.01.14

Eschwege (ots) - Polizei Eschwege

Verkehrsunfälle

Am gestrigen Morgen befuhr, um 08.05 Uhr, ein 50-jähriger Ukrainer mit einem Sattelzug die Klosterstraße in Richtung Leimentor/Hospitalplatz. Im Einmündungsbereich bog der Sattelzug nach rechts in Richtung Hospitalplatz ab, wobei der Auflieger zu weit nach links schwenkte und einen geparkten Pkw Mercedes auf der rechten Fahrzeugseite beschädigte. Sachschaden: ca. 4000 EUR.

Eine 35-jährige Pkw-Fahrerin aus Schimberg befuhr gestern Vormittag, um 11.55 Uhr, die B 27 von Kleinvach in Richtung Albungen, als plötzlich der rechte Vorderreifen des Autoas platze. Dadurch kam sie mit dem Auto ins Schleudern und prallte gegen die Leitplanken. Der Pkw war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Schaden: 3500 EUR.

Diebstahl

Wie gestern angezeigt, wurde durch unbekannte Täter die Ortstafel vom Stadtteil Eschwege-Niederhone (aus Fahrtrichtung Oberhone) samt Rahmen abgebaut und gestohlen. Die Tat wurde am 02.01.14 entdeckt; der genaue Tatzeitraum steht nicht fest. Schaden: ca. 300 EUR.

Polizei Sontra

Diebstahl

Angezeigt wurde der Diebstahl von insgesamt 17 Schafen. Die Tat ereignet sich bereits zwischen dem 08.01.14, 18.00 Uhr und dem 09.01.14, 08.00 Uhr. Nach Angaben des Besitzers war der Zaun auf einer Länge von ca. 15 Metern umgelegt, wodurch am Zaun und an einem Pfosten Sachschaden entstand. Die Weide befindet sich oberhalb eines Steinbruchs in der Gemarkung von Sontra-Seegel. Der Schaden wird mit 3500 EUR angegeben. Durch den Geschädigten werden 200 EUR Belohnung für die Aufklärung der Tat ausgesetzt.

Polizei Hessisch Lichtenau

Wildunfälle

Kurz vor dem Friedhof von Wickersrode (L 3249) überquerte gestern Abend, um 22.05 Uhr, ein Reh die Fahrbahn und sprang dabei direkt gegen den Pkw eines 60-jährigen aus Hessisch Lichtenau. Das Tier lief anschließend davon; der Sachschaden am Pkw wird mit ca. 2000 EUR angegeben.

Ein weiterer Unfall mit einem Reh ereignete sich bereits, um 18.00 Uhr, zwischen Walburg und Rommerode. Das Reh wurde von dem Pkw eines 43-jährigen aus Hessisch Lichtenau erfasst und tödlich verletzt.

Täter ermittelt

Ermittelt werden konnte ein 35-jähriger Mann aus Kassel, der in der vergangenen Woche in Hessisch Lichtenau mehrere Straftaten begann. Nachdem der polizeibekannte Täter in der Nacht vom 07./08.01.14 in einen Pausenraum einer Firma in der Straße "Im Tal" eingestiegen war, entwendete er dort einen Schlüssel, so dass er aus einem Pkw noch ein Portmonee und Navigationsgerät entwenden konnte. Wie sich herausstellte, war er auch für den Diebstahl zum Nachteil des Zeitungsausträgers in derselben Nacht verantwortlich, dem er die Sporttasche aus dem Fahrzeug stahl. Das Eindringen in eine Wohnung in der Landgrafenstraße in Hessisch Lichtenau geht ebenso auf das Konto des Mannes, der bei Tatausführung von dem Wohnungsinhaber überrascht wurde und fliehen konnte.

Pressestelle PD Werra-Meißner, KHK Künstler

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Werra-Meißner
Niederhoner Str. 44
37268 Eschwege
Pressestelle

Telefon: 05651/925-129
E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

Original-Content von: Polizei Eschwege, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Eschwege

Das könnte Sie auch interessieren: