Das könnte Sie auch interessieren:

POL-DU: Schwerpunktkontrolle Verkehr im Duisburger Norden

Duisburg (ots) - Im Rahmen eines Schwerpunkteinsatzes Verkehr richteten uniformierte und zivile Beamte von ...

POL-H: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild - Wer kennt den Räuber

Hannover (ots) - Die Polizei sucht mit Hilfe eines Phantombildes nach einem Räuber. Er steht im Verdacht, mit ...

POL-PB: Polizei sucht mit Fahndungsfoto nach Betrügerin

Paderborn (ots) - (uk) Mit Hilfe des Fotos einer Überwachungskamera sucht die Polizei nach einer Betrügerin. ...

12.02.2019 – 14:01

Polizei Korbach

POL-KB: Bad Wildungen - Autos mit Steinen beworfen - ein Fahrer durch Stein verletzt

Korbach (ots)

Am Samstagmorgen beschädigte ein 28-Jähriger in der Reitzenhagener Straße in Bad Wildungen mehrere Fahrzeuge mit Steinen und verletzte darüber hinaus einen Autofahrer am Kopf.

Gegen 07.50 Uhr verständigten mehrere Zeugen und Geschädigte die Polizeistation Bad Wildungen. Bei Eintreffen der Streife am Tatort konnten sie einen 28-jährigen Eritreer in Tatortnähe vorläufig festnehmen. Nach Angaben der Geschädigten war der Mann zwischen fahrenden Pkw auf die Straße gelaufen. Die Fahrer mussten anhalten, sie dachten zunächst, dass der Mann Hilfe benötigte. Dieser schlug aber plötzlich mit Steinen auf die nun stehenden Fahrzeuge ein. Einen Autofahrer verletzte er mit einem Stein durch die heruntergelassene Seitenscheibe. Der 69-jährige Mann musste ärztlich behandelt werden.

An insgesamt vier Autos und einem parkenden Lkw entstanden durch die Steinwürfe Sachschäden, der Gesamtschaden beträgt nach ersten Schätzungen ca. 10.000 EUR.

Der unter Alkoholeinfluss stehende Tatverdächtige wurde nach den erforderlichen polizeilichen Maßnahmen entlassen. Gegen ihn leitete die Ermittlungsgruppe der Polizeistation Bad Wildungen Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung und Sachbeschädigungen in vier Fällen ein.

Dirk Richter Kriminalhauptkommissar

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Waldeck-Frankenberg
Pommernstr. 41
34497 Korbach
Pressestelle

Telefon: 05631/971 160 oder -161
Fax: 05631/971 165
E-Mail: pp-poea-korbach-ast.ppnh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizei Korbach, übermittelt durch news aktuell