Das könnte Sie auch interessieren:

POL-DU: 66-jährige Frau vermisst

Duisburg Aldenrade (ots) - Seit dem 13.06.2019, 06.00 Uhr, wird die 66jährige Bärbel B. aus Duisburg ...

KFV-CW: Großbrand auf landwirtschaftlichem Anwesen in Ebhausen-Wenden. Keine verletzten Personen. Sachschaden rund 250.000 Euro

Ebhausen (Kreis Calw) (ots) - Auf einem landwirtschaftlichen Anwesen im Ebhauser Ortsteil Wenden im Weiherweg ...

FW-EN: Verkehrsunfall zwischen 2 PKW. Eine Person musste patientenorientiert aus dem Auto befreit werden.

Gevelsberg (ots) - Am 30.06. um 16:08 Uhr wurden die hauptamtlichen Kräfte der Feuerwehr Gevelsberg zu einem ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Korbach

30.08.2018 – 15:19

Polizei Korbach

POL-KB: Korbach - Explosion in Mehrfamilienhaus durch Sprühdose - Folgemeldung

Korbach (ots)

Wie bereits berichtet hat ein Bewohner eines Mehrfamilienhauses in Korbach in der Solinger Straße Sprühdosen in seinem Elektroofen (Backofen) erwärmt, wodurch es zu einer Explosion kam. Es handelte sich bei den Sprühdosen um drei Farbspraydosen, die vor Gebrauch auf 200 Grad erwärmt werden müssen. Der 23-jährige Verursacher hatte die Farbspraydosen, mit denen er sein Fahrrad lackieren wollte, im Ofen vergessen. Dadurch kam es zu einer Überhitzung mit anschließender Explosion. In der Wohnung hielten sich zum Ereigniszeitpunkt der Verursacher und zwei weitere männliche Personen auf, die glücklicherweise unverletzt blieben. Zwei der Drei sind Bewohner der Wohnung. Der Dritte war zu Besuch. Das die Drei unverletzt blieben, haben sie nur dem Umstand zu verdanken, dass sie sich zum Explosionszeitpunkt nicht in der Küche, sondern in einem Nachbarraum, aufhielten. Außerdem standen das Küchenfenster und die Küchentür offen, so dass sich die Druckwelle verteilen konnte. Nichts desto trotz hat ein Teil der Druckwelle eine 11,5 Ytong-Wand gegenüber der Küche beschädigt. Der Schaden wird auf 10.000 Euro geschätzt. Die Wohnung kann trotz der Beschädigungen weiter genutzt werden. Die anwesenden Personen standen nicht unter Alkohol- oder Drogeneinfluss.

Jörg Dämmer Polizeihauptkommissar

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Waldeck-Frankenberg
Pommernstr. 41
34497 Korbach
Pressestelle

Telefon: 05631/971 160 oder -161
Fax: 05631/971 165
E-Mail: pp-poea-korbach-ast.ppnh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizei Korbach, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Korbach
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Korbach