Polizei Homberg

POL-HR: Morschen: 33 Jähriger Ex-Freund sorgt für mehrere Einsätze - Er landete in der Gewahrsamszelle

Homberg (ots) - Montag, 18.12.2017.

Am Montag sorgte ein 33 Jähriger aus Malsfeld für mehrere Polizeieinsätze bei seiner ehemaligen Lebensgefährtin. Als er, auf einer Leiter stehend versuchte ein Fenster aufzuhebeln, konnte er durch die eingetroffene Streife festgenommen werden.

An diesem Tag erschien der 33 Jährige Täter das erste Mal gegen 18:30 Uhr an der Wohnanschrift seiner ehemaligen Lebensgefährtin in Morschen. Er bedrohte sie durch ein Fenster, sodass das 29 jährige Opfer mit ihrem 2 jährigen Kind auf die Straße floh. Hier holte er sie ein und schlug sie mit der flachen Hand ins Gesicht. Vor Eintreffen der Polizei konnte der Täter zunächst fliehen und wurde auch nicht mehr im Nahbereich angetroffen.

Gegen 21:15 Uhr wurde die Polizei in Melsungen erneut alarmiert, da der 33 Jährige wieder an der Wohnanschrift aufgetaucht sei. Als die Beamten vor Ort eintrafen, stand der Täter gerade auf einer Leiter und versuchte ein Fenster aufzuhebeln. Der aufgebrachte 33 Jährige wurde vor Ort festgenommen und zur Dienststelle gebracht, dabei beleidigte und bedrohte er fortwährend die eingesetzten Beamten. Um weitere Straftaten zu verhindern, wurde er in polizeiliches Gewahrsam genommen.

Er muss sich nun wegen Bedrohung, Körperverletzung, versuchten Einbruch und Beleidigung gegen die eingesetzten Polizisten verantworten.

Philipp Eifert, POK, Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Schwalm-Eder
August-Vilmar-Str. 20
34576 Homberg
Pressestelle

Telefon: 05681/774 130
E-Mail: pp-poea-homberg-ast.ppnh@polizei.hessen.de
Polizeipräsidium Nordhessen

Original-Content von: Polizei Homberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Homberg

Das könnte Sie auch interessieren: