Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

POL-BI: Fahndung nach entwichenem Strafgefangenen

Bielefeld (ots) - ST/ Bielefeld / Bad Salzuflen / Werl - Die Polizei Bielefeld und die Staatsanwaltschaft ...

POL-PB: Junge Autofahrerin bei Alleinunfall schwer verletzt

Lichtenau (ots) - (uk) Eine junge Autofahrerin ist bei einem Verkehrsunfall am Montagmittag zwischen Lichtenau ...

12.03.2015 – 14:24

Polizei Homberg

POL-HR: Neuental-Zimmersrode: Kreisparkasse überfallen - Abschlussmeldung

Homberg (ots)

Pressemitteilung der Polizeidirektion Schwalm-Eder vom 12.03.2015

Neuental-Zimmersrode Kreisparkasse überfallen - Abschlussmeldung

Bitte beachten Sie auch die beiden vorausgegangenen Presseinformationen - siehe unten.

Die umfangreichen Fahndungsmaßnahmen, bei denen auch ein Polizeihubschrauber zum Einsatz kam, haben nicht zur Auffindung des Täters geführt. Nach zwischenzeitlich vorliegenden Erkenntnissen hatte der Täter kurz vor halb Zehn die Kreissparkassenfiliale in der Hauptstraße in Zimmersrode betreten. Zu diesem Zeitpunkt befanden sich keine Kunden in diesem Bereich. Der Täter hatte die anwesenden drei Angestellten der Kreissparkasse mit einer Pistole bedroht und die Herausgabe von Geld gefordert. Dabei soll er mit einem ausländischen, vermutlich osteuropäischen Akzent gesprochen haben. Anschließend ist der Täter mit seiner Beute aus der Bank geflüchtet. Wie er seinen Fluchtweg weiter fortsetzte, ist zurzeit nicht gesichert. Gegen 11.15 Uhr meldete sich ein Zeuge bei der Polizeistation Homberg, dass er gegen 09.50 Uhr eine Person in der Nähe des ehemaligen Munitionsdepots im Wald zwischen Waltersbrück und Dorheim gesehen habe, bei der es sich auf Grund der Täterbeschreibung um den flüchtigen Täter gehandelt haben könne. Die Polizei suchte den Bereich intensiv ab. Dabei konnte kein Tatverdächtiger angetroffen werden.

Aktualisierte Täterbeschreibung:

Männlich, ca. 165 bis 170 cm groß, normale Statur, extremer Kurzhaarschnitt - blonde Haarstoppeln, sprach mit einem ausländischen, vermutlich osteuropäischen Akzent. Er war mit einem dunklen Schal oder Tuch maskiert, trug eine dunkle Jacke oder Anorak und eine dunkle Basecap. Er war mit einer schwarzen Pistole bewaffnet. Er führte eine bunte Plastiktüte mit. Zum möglichen Alter des Täters können derzeit keine gesicherten Daten genannt werden.

Hinweise bitte an die Polizei in Homberg, Tel.: 05681/7740:

Wer hat in Zimmersrode oder im Umfeld verdächtige Beobachtungen gemacht, die mit dem Überfall auf die Kreissparkasse in Verbindung stehen könnten.

Ist vor oder nach der Tat aufgefallen, dass eine Person aus einem Fahrzeug ausgestiegen oder in ein Fahrzeug zugestiegen ist? Ist eventuell z.B. ein schnell beschleunigendes Fahrzeug aufgefallen?

Ist ein Fahrzeug auswärtigen Autokennzeichen aufgefallen?

Möglicherweise hat der Täter Teile seine Bekleidung auf der Flucht weggeworfen - bitte nicht anfassen, sondern sofort die Polizei informieren.

Mit freundlichen Grüßen Im Auftrag Reinhard Giesa Pressesprecher

Vorausgegangene Pressemitteilungen:

Neuental-Zimmersrode Kreisparkasse überfallen - Großfahndung - 1. Folgemeldung - Täter offenbar bei Waltersbrück gesehen Tatzeit: Donnerstag, 12. März 2015, 09.30 Uhr

Bei der Polizei hat sich ein Zeuge gemeldet, der auf der sogenannten Panzerstraße im Wald zwischen Waltersbrück und Dorheim, offenbar den flüchtigen Täter gesehen hat. Die verdächtige Person sei zu Fuß auf der Panzerstraße im Bereich des ehemaligen Munitionsdepots unterwegs gewesen. Die Beschreibung passt auf den Täter. Die Person soll laut der Aussage des Zeugen geschätzte ca. 60 Jahre alt sein. Die Polizei wird den Bereich intensiv absuchen und bittet in dem Bereich keine Anhalter mitzunehmen.

Hinweise weiterhin bitte an die Polizei in Homberg, Tel.: 05681/7740

Mit freundlichen Grüßen Im Auftrag Reinhard Giesa Pressesprecher

Vorausgegangene Pressemitteilung:

Neuental-Zimmersrode Kreisparkasse überfallen - Großfahndung Tatzeit: Donnerstag, 12. März 2015, 09.30 Uhr

Kurz vor 09.30 Uhr wurde eine Filiale der Kreissparkasse Schwalm-Eder in der Hauptstraße in Zimmersrode von einem bislang unbekannten Täter überfallen. Die Polizei betreibt zurzeit eine Großfahndung. Zum flüchtigen Täter liegt aktuell folgende Beschreibung vor: Männlich, ca. 165 cm groß, extremer Kurzhaarschnitt, war mit einem schwarzen Schal maskiert, trug einen blauen Anorak und eine schwarze Basecap. Er war mit einer schwarzen Handfeuerwaffe bewaffnet. Er führte eine bunte Plastiktüte mit. Der Täter flüchtete nach der Tat zunächst zu Fuß aus dem Geldinstitut. Ob er außerhalb die Flucht mit einem Fahrzeug fortgesetzt hat, ist zurzeit nicht bekannt. Die Polizei Homberg bittet um Hinweise, Tel.: 05681/7740. Wer hat in Zimmersrode verdächtige Beobachtungen gemacht, die mit dem Überfall auf die Kreissparkasse in Verbindung stehen könnten. Ist eventuell z.B. ein schnell beschleunigendes Fahrzeug aufgefallen.

Mit freundlichen Grüßen Im Auftrag Reinhard Giesa Pressesprecher

ots Originaltext: Polizeipräsidium Nordhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=44149 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Schwalm-Eder
August-Vilmar-Str. 20
34576 Homberg
Pressestelle

Telefon: 05681/774 130
E-Mail: pp-poea-homberg-ast.ppnh@polizei.hessen.de
Polizeipräsidium Nordhessen

Original-Content von: Polizei Homberg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Homberg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung