Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

31.05.2019 – 13:15

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Tatverdächtiger Fahrraddieb versuchte doppelt berauscht zu flüchten

Kassel (ots)

Kassel: Am Mittwoch, gegen 22:30 Uhr, kontrollierten Beamte des Kasseler Polizeirevier Mitte in der Witzenhäuser Straße einen Fahrradfahrer, nachdem dieser zuvor versucht hatte, vor der Polizeistreife zu flüchten. Es stellte sich heraus, dass er mit knapp 1,1 Promille und unter Drogen stehend das Fahrrad gefahren hatte. Da der 41-Jährige aus Kassel keinen Eigentumsnachweis für das orangefarbene Bidia Mountainbike vorlegen konnte und die Höhe des Sattels nicht zu seiner Größe passte besteht der Verdacht, dass er das Fahrrad offenbar zuvor gestohlen hatte. Die eingeleiteten Ermittlungsverfahren werden durch Beamte des Kasseler Polizeireviers Mitte geführt und dauern an. Das sichergestellte Fahrrad konnte bislang keinem Besitzer zugeordnet werden.

Die Beamten waren auf den Fahrradfahrer in der Wolfhager Straße aufmerksam geworden, da dieser auf dem Gehweg gefahren und der Sattel für ihn viel zu hoch eingestellt war. Als der 41-Jährige bemerkte, dass die Beamten ihn kontrollieren wollten, trat er in die Pedale und versuchte der Streife zu entkommen, indem er in den Park in der Witzenhäuser Straße fuhr. Die Beamten waren ihm allerdings mit dem Streifenwagen gefolgt und konnten dem Mann im Park habhaft werden. Wie sie berichteten, hatte der Mann eine deutliche Alkoholfahne. Ein durchgeführter Atemalkoholtest zeigte knapp 1,1 Promille. Der Tatverdächtige und sein Fahrrad wurden auf die Dienststelle gebracht, wo ihm durch einen Arzt noch Blut abgenommen wurde. Aufgrund dessen, dass der Mann bezüglich der Herkunft des Mountainbikes mit 21 Gängen unklare Aussagen machte und für Diebstähle auffällige Arbeitshandschuhe getragen hatte, erhärtete sich der Verdacht, dass das Rad irgendwo geklaut sein müsste.

Der bestohlene Fahrradbesitzer oder Zeugen, die Hinweise auf den Eigentümer des orangefarbenen Mountainbikes, 28 Zoll, Typ MX 300, Hersteller Bidia, geben können, werden gebeten sich unter der tel.: 0561-9100 bei der Polizei in Kassel zu melden.

Tabea Spurek Pressestelle Tel. 0561 - 910 1020 E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell