Das könnte Sie auch interessieren:

POL-DU: 66-jährige Frau vermisst

Duisburg Aldenrade (ots) - Seit dem 13.06.2019, 06.00 Uhr, wird die 66jährige Bärbel B. aus Duisburg ...

FW-GE: Brand einer Dachterrasse in Ückendorf

Gelsenkirchen (ots) - Am frühen Nachmittag wurde die Feuerwehr Gelsenkirchen zu einer starken Rauchentwicklung ...

FW-MG: Dachstuhlbrand

Mönchengladbach-Beltinghoven, 15.06.2019, 00:09 Uhr, Roermonder Strasse (ots) - In der Nacht von Freitag auf ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

16.04.2019 – 10:03

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Folgemeldung 2 zum Unfall auf der A 7: Autofahrer tödlich verletzt; Gutachter hinzugezogen

Kassel (ots)

(Beachten Sie bitte auch unsere heute, um 8:47 Uhr und 9:08 Uhr unter https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/44143 veröffentlichte Erst- und Folgemeldung zu dem Unfall auf der A7.)

Autobahn 7 (Landkreis Kassel): Für den Fahrer des Pkw, der gegen 8:35 Uhr auf der A 7 in Richtung Süden auf einen Sattelzug auffuhr, kam leider jede Hilfe zu spät. Der mit einem Rettungshubschrauber an die Unfallstelle gebrachte Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen. Seine Identität ist derzeit noch nicht abschließend geklärt.

Wie die am Unfallort eingesetzten Beamten der Polizeiautobahnstation Baunatal zum Unfallhergang berichten, war der Autofahrer etwa drei Kilometer vor der Anschlussstelle Kassel-Nord auf dem rechten Fahrstreifen unterwegs und aus noch unbekannten Gründen auf einen wegen Rückstaus abbremsenden Sattelzug aufgefahren. Für die weiteren Ermittlungen wurde ein Gutachter hinzugezogen, der soeben an der Unfallstelle eingetroffen ist und seine Arbeit aufnimmt.

Derzeit ist die A7 in Richtung Süden weiterhin voll gesperrt. Eine Dauer der Sperrung kann derzeit nicht abgesehen werden.

Hinweis für Medienvertreter: Wir bitten bei einer Bildberichterstattung zu berücksichtigen, dass der Verstorbene noch nicht zweifelsfrei identifiziert worden ist und dementsprechend noch keine Angehörigen verständigt werden konnten.

Wir berichten nach.

Matthias Mänz Pressesprecher Tel. 0561 - 910 1021 E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel