Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

27.03.2019 – 11:49

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Naumburg (Lkr. Kassel): Hanfplantage mit 200 Pflanzen bei Wohnungsdurchsuchung sichergestellt

POL-KS: Naumburg (Lkr. Kassel): Hanfplantage mit 200 Pflanzen bei Wohnungsdurchsuchung sichergestellt
  • Bild-Infos
  • Download

Kassel (ots)

Gemeinsame Presseveröffentlichung der Staatsanwaltschaft Kassel und des Polizeipräsidiums Nordhessen

(Beachten Sie bitte auch das dieser Pressemitteilung beigefügte Foto, das einen Teil der sichergestellten Hanfpflanzen zeigt.)

Nach einem Hinweis aus der Bevölkerung auf einen Mann, der in einem Wohnhaus in Naumburg im Landkreis Kassel im größeren Stil Cannabis anbauen soll, nahmen Beamten der Polizeistation Wolfhagen die Ermittlungen wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz auf. Diese erhärteten im weiteren Verlauf den Verdacht, dass der tatverdächtige 45-Jährige aus Naumburg in dem besagten Haus tatsächlich eine Plantage mit Hanfpflanzen betreibt. Die Staatsanwaltschaft Kassel beantragte aus diesem Grund einen Durchsuchungsbeschluss für das besagte Wohnhaus des 45-Jährigen, der daraufhin von einem Richter am Amtsgericht erlassen wurde. Am gestrigen Dienstagvormittag durchsuchten Beamte der Polizeistation Wolfhagen mit Unterstützung von Polizisten der Bereitschaftspolizei das Haus in Naumburg und machten dabei einen unerwartet großen Fund. Rund 200 Cannabispflanzen, mit Größen von wenigen Zentimetern bis zu 1,80 Meter hohen Gewächsen, sowie umfangreiche Anbauutensilien zum professionellen Betrieb der sogenannten Indoor-Plantage stellten die Beamten dort sicher. Den 45-Jährigen nahmen sie wegen des illegalen Anbaus der Hanfpflanzen fest und brachten ihn auf die Dienststelle. Er wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wegen fehlender Haftgründe auf freien Fuß gesetzt. Die weiteren Ermittlungen gegen ihn dauern an.

Matthias Mänz Pressesprecher Polizeipräsidium Nordhessen Tel.: 0561 - 910 1021

Andreas Thöne Pressesprecher Staatsanwaltschaft Kassel Tel.: 0561 - 912 2592

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell