Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

13.03.2019 – 14:32

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Calden (Lkrs. Kassel): Folgemeldung zum Brand in Fürstenwald: Zwei Bewohner aus Gebäude gerettet; Ursache möglicherweise technischer Defekt

Kassel (ots)

(Beachten Sie bitte auch unsere heute, um 13:27 Uhr, unter https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/44143/4217006, veröffentlichte Pressmitteilung zu dem Brand in Fürstenwald.)

Der Brand in dem Einfamilienhaus in der Straße "Hinter den Gärten" in Calden-Fürstenwald im Landkreis Kassel ist mittlerweile gelöscht. Das Feuer war gegen 12:40 Uhr im Badezimmer des Hauses ausgebrochen. Zu der Zeit hatten sich noch zwei Bewohner in dem Haus aufgehalten. Durch die eingesetzten Feuerwehren konnte eine 74 Jahre alte Frau im weiteren Verlauf unverletzt aus dem Haus gerettet werden. Auch ihren 44-jährigen Sohn retteten die Einsatzkräfte anschließend aus dem Haus. Er hatte sich zuvor leichte Brandverletzungen an der Hand zugezogen und musste vor Ort durch den Rettungsdienst behandelt werden.

Wie die am Brandort eingesetzten Beamten der Polizeistation Hofgeismar berichten, war der Brand nach ersten Erkenntnissen möglicherweise aufgrund des technischen Defekts eines elektrischen Geräts in dem Badezimmer ausgebrochen. Von dort breitete sich das Feuer auch auf andere Zimmer aus, bevor die alarmierte Feuerwehr den Brand schließlich löschen könnte. Der entstandene Sachschaden beläuft sich nach ersten vorsichtigen Schätzungen auf ca. 50.000 Euro.

Die weiteren Ermittlungen zur Brandursache werden beim für Brände zuständigen Kommissariat 11 der Kasseler Kripo geführt.

Matthias Mänz Pressesprecher Tel. 0561 - 910 1021

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung