Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

POL-AUR: Aurich - Mann mit Hund nach Unfall flüchtig Großefehn - Fahrer schwer verletzt

Altkreis Aurich (ots) - Aurich - Mann mit Hund nach Unfall flüchtig: Am Dienstag, 05.02.2019, befuhr gegen ...

FW-E: Leerstehendes Fachwerkhaus in Essen Horst ausgebrannt

Essen - Horst, Tossens Büschken, 10.02.2019, 00:40 Uhr (ots) - In der Nacht zum Sonntag erreichten die ...

17.01.2019 – 15:49

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Kassel: Zwei Wohnungseinbrüche in Wehlheiden: Polizei sucht Zeugen

Kassel (ots)

Am gestrigen Mittwoch schlugen vermutlich ein und dieselben unbekannten Einbrecher in den frühen Abendstunden in Kassel im Stadtteil Wehlheiden gleich zweimal zu. Sie brachen über eine Terrassentür in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses ein und stahlen von dort unter anderem Bargeld. Bei einer weiteren Wohnung in einem nahegelegenen Mehrfamilienhaus hatten die Täter auf Grund einer guten Einbruchsicherung keinen Erfolg. Die Kasseler Kriminalpolizei sucht nun nach Zeugen, die etwas Verdächtiges beobachtet haben und Hinweise auf die Täter geben können.

Wie Beamte des Kriminaldauerdienstes der Kasseler Kripo berichten, wurden sie zunächst gegen 19:15 Uhr zu einem der zwei Einbrüche in der Georg-Thöne-Straße in Wehlheiden gerufen. Die unbekannten Täter hatten sich dort über die Terrassentür gewaltsam Zugang verschafft. Anschließend durchsuchten die Einbrecher die Räumlichkeiten und entwendeten nach Angaben des Opfers Bargeld sowie Bekleidungsgegenstände und Spirituosen.

Tatzeit kann eingegrenzt werden

Die aufmerksamen Kriminalbeamten entdeckten während der Anzeigenaufnahme, dass die Täter auch vor einer weiteren Wohnung in einem benachbarten Mehrfamilienhaus keinen Halt gemacht hatten. Hier konnten ebenfalls Einbruchsspuren an der Terrassentür festgestellt werden. Der verständigte Mieter der Wohnung teilte mit, dass er die Wohnung erst gegen 19:00 Uhr verlassen hatte. Die Ermittler der Kasseler Kripo gehen deswegen davon aus, dass die beiden Einbrüche erst kurz vor Eingang der Mitteilung bei der Polizei stattgefunden haben. Das zweite Opfer hatte mehr Glück. Er hatte seine Terrassentür zusätzlich mit zwei in der Wand verankerten Schließriegeln gegen Einbruch gesichert, wodurch die Täter nicht in die Wohnung gelangten.

Die Ermittler des zuständigen Kommissariats 21/22 bitten Zeugen, die in der Georg-Thöne-Straße oder umliegenden Straßen gestern verdächtige Personen beobachtet haben und Hinweise auf die Täter geben können, sich unter Tel. 0561 - 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Hinweis

Das Polizeipräsidium Nordhessen bietet in der Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle im Polizeiladen in der Wolfsschlucht 5 in Kassel eine kostenlose Beratung zum Thema Einbruchschutz für Privatleute an. Weitere Informationen zum Thema Einbruchschutz bietet auch die Website des Polizeipräsidiums Nordhessen. https://k.polizei.hessen.de/416591464

Vanessa Ruth Pressesprecherin Tel. 0561 - 910 1020

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung