Das könnte Sie auch interessieren:

POL-HX: Verkehrsunfall auf glatter Fahrbahn, Fahrerin schwer verletzt

Beverungen (ots) - Auf glatter Fahrbahn kam es am Samstag, 16.02.2019, gegen 10.20 Uhr, auf der B83 zu einem ...

BPOL-HH: Erhebliche Sachbeschädigungen durch Fußballstörer des HSV in einem ICE- Bereits der zweite Vorfall innerhalb von zwei Wochen-

Hamburg (ots) - Am 16.02.2019 gegen 22.30 Uhr informierte die Verkehrsleitung der DB AG in Hannover die ...

POL-KS: Schwalm-Eder-Kreis: Nachtrag zur Suche nach der vermissten 5-jährigen Kaweyar in Guxhagen

Kassel (ots) - In Ergänzung zur Erstmeldung von 18:02 Uhr wurde der Polizei zwischenzeitlich ein aktuelles ...

16.01.2019 – 16:08

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Kassel: Über 8.000 Euro Schaden nach mutmaßlichem Ausweichmanöver wegen abbremsendem Auto: Zeugen gesucht

Kassel (ots)

Für über 8.000 Euro Schaden sorgte der Unfall nach einem mutmaßlichen Ausweichmanöver, das ein 21-Jähriger aus Niestetal am 5. Januar dieses Jahres in Kassel-Bettenhausen offenbar wegen eines plötzlich abbremsenden Autos hinlegen musste. Da die bisherigen Anstrengungen der Ermittler der Unfallfluchtgruppe der Kasseler Polizei sie noch nicht auf die Spur des unbekannten abbremsenden Autos brachten, erhoffen sie sich nun durch die Veröffentlichung des Falls, Hinweise von Zeugen zu bekommen.

Das folgenschwere Abbremsen des Autofahrers ohne ersichtlich Grund ereignete sich am Samstag, 5. Januar, gegen 13:15 Uhr, in der Sandershäuser Straße. Der nachfolgende, in Richtung Leipziger Straße fahrende 21-Jährige aus Niestetal gab später gegenüber der Polizei an, dass er nur noch durch reflexartiges Ausweichen nach rechts mit seinem Auto ein Zusammenstoß hätte verhindern können. Im weiteren Verlauf war er auf dem angrenzenden Grundstück eines Autohauses gegen einen dort ausgestellten Pkw, ein Suzuki Swift, und im weiteren Verlauf gegen das Gebäude gekracht. Am seinem Mercedes GLK war ein Schaden in Höhe von 3.000 Euro an der vorderen linken Fahrzeugseite entstanden. Der Suzuki Swift war ebenfalls vorne links beschädigt worden. Diesen Schaden schätzen die eingesetzten Beamten auf etwa 5.000 Euro, den Schaden am Gebäude auf ca. 500 Euro. Zu dem plötzlich abbremsenden Auto hatte der 21-Jährige keinerlei Angaben machen können. In dem Auto sollen Erwachsene und Kinder gesessen haben.

Die Ermittler der Unfallfluchtgruppe bitten Zeugen, die den Unfall in der Sanderhäuser Straße möglicherweise beobachtet haben und Angaben zum Unfallhergang oder zu dem abbremsenden Wagen machen können, sich unter Tel. 0561 - 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Matthias Mänz Pressesprecher Tel. 0561 - 910 1021

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung