Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

POL-ME: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild nach einem Räuber - Ratingen - 1003078

Mettmann (ots) - Bereits mit unserer Pressemitteilung / ots 1902127 vom 19.02.2019 (als PDF in Anlage) ...

POL-ME: Gemeinsamer Einsatz in Velbert und Heiligenhaus: Polizei, Zoll und Ordnungsämter kontrollieren Shisha-Bars - Velbert / Heiligenhaus - 1903137

Mettmann (ots) - In einem gemeinsamen Einsatz im Rahmen der landesweiten "Null-Toleranz-Strategie" gegen ...

27.12.2018 – 12:57

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Kassel: Polizei sucht nach Trickdiebstahl ein Pärchen mit Hund

Kassel (ots)

Ein Diebespaar mit Hund erbeutete am Sonntagnachmittag mittels dem sogenannten Beschmutzertrick die Geldbörse eines 49-Jährigen in der Kasseler Fußgängerzone. Nun bittet die Polizei um Zeugenhinweise.

Wie das 49-jährige Opfer bei der Anzeigenerstattung gegenüber den Beamten des Polizeireviers Mitte angab, war er zu Fuß in der Poststraße, zwischen dem Königsplatz und er Mauerstraße, unterwegs. Dort kam es zum Zusammenstoß zwischen ihm und einem Pärchen mit einem Hund. Bei dem Anrempeln schütteten die Täter dem 49-Jährigen ein Getränk über dessen Jacke und fingen sofort an, die Flüssigkeit von seiner Jacke zu wischen. Während dieses Ablenkungsmanövers zogen sie ihm seine Geldbörse mit Bargeld, Ausweis und EC-Karte aus der Brusttasche und verschwanden unerkannt. Das Opfer selbst hatte den Diebstahl nicht bemerkt und war erst durch Passanten darauf aufmerksam gemacht worden.

Die Zeugen beschreiben die Täter und den Hund wie folgt: Eine Frau und einen Mann, die beide von stämmiger/kräftiger Statur gewesen seien. Beide etwa 1,70 Meter groß und ca. 45 Jahre alt. Der Mann habe kurze dunkle Haare und soll eine Bluejeans und dunkelbraune Schuhe getragen haben. Die Frau soll mit einer grauen Jogginghose bekleidet gewesen sein. Der mitgeführte Hund habe die Größe eines Labradors mit längerem hellem, braun geflecktem Fell.

Die Ermittler des K 21/22 bitten weitere Zeugen, die in diesem Bereich zur fraglichen Zeit Verdächtiges beobachtet haben und Hinweise auf die Täter geben können, sich unter Tel. 0561 - 9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen zu melden.

Jürgen Wolf Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Tel. 0561 - 910 1008

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung