Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Kassel: Bei Kontrolle aus dem Verkehr gezogen; 26-Jähriger mit geklauten Kennzeichen, ohne Führerschein und unter Drogeneinfluss unterwegs

Kassel (ots) - Beamte des Polizeireviers Ost führten in der Nacht zum heutigen Freitag Geschwindigkeitskontrollen in der Ochshäuser Straße und in der Stegerwaldstraße in Kassel-Bettenhausen durch. Bereits nach wenigen kontrollierten Fahrzeugen mussten sie die Aktion einstellen, weil zum einen ein 26-jähriger mit geklauten Kennzeichen an seinem Fahrzeug in die Kontrollstelle fuhr und zudem ohne Führerschein und unter Drogeneinfluss unterwegs war. Zum anderen fuhr ein 45-Jähriger aus Kassel unter Alkoholeinfluss.

Sieben etwas zu schnell und ein Fahrer mit 0,8 Promille unterwegs

Zunächst hatten die Beamten in der Ochshäuser Straße kurz vor Mitternacht nächtliche Raser mit der Laserpistole ins Visier genommen. Sieben kontrollierte Fahrer lagen mit leichten Geschwindigkeitsüberschreitungen im Bereich eines Verwarngeldes. Allerdings zeigte das Alkoholmessgerät bei einem 45-jährigen Mann aus Kassel 0,8 Promille an. Gegen ihn legten die Beamten noch eine Ordnungswidrigkeitsanzeige vor. Ihm droht nun ein Bußgeld von 500 Euro, zwei Punkte in Flensburg und ein Monat Fahrverbot.

Kennzeichen geklaut, Drogen konsumiert und keinen Führerschein

Um 23:40 Uhr fiel den Beamten dann ein VW Jetta auf, den sie einer genauen Kontrolle unterzogen. An dem Auto waren geklaute Kennzeichen angebracht, die der 26-jährige in Kassel wohnende Fahrer kurz zuvor in der Heinrich-Hertz-Straße auf einem Firmengelände von einem anderen Fahrzeug abgeschraubt hatte. Als Begründung gab er an, sich die Versicherung seines Autos nicht leisten zu können. Außerdem stand er unter dem Einfluss von Drogen und legte zudem den Beamten noch seinen bulgarischen Führerschein vor, der allerdings keine Gültigkeit mehr hatte. Er muss sich nun wegen Urkundenfälschung, Kennzeichenmissbrauchs, Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Fahrens unter Einfluss von Betäubungsmitteln verantworten. Seinen Pkw und seinen Schlüssel stellten die Beamten zunächst sicher.

Die weiteren Ermittlungen werden beim Polizeirevier Ost geführt.

Jürgen Wolf Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Tel. 0561 - 910 1008

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: