Das könnte Sie auch interessieren:

POL-DU: 66-jährige Frau vermisst

Duisburg Aldenrade (ots) - Seit dem 13.06.2019, 06.00 Uhr, wird die 66jährige Bärbel B. aus Duisburg ...

FW-GE: Brand einer Dachterrasse in Ückendorf

Gelsenkirchen (ots) - Am frühen Nachmittag wurde die Feuerwehr Gelsenkirchen zu einer starken Rauchentwicklung ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

11.06.2018 – 13:02

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Kassel - Vorderer Westen: Polizei bittet nach Raubversuch in Wohnung um Hinweise auf zwei flüchtige Täter

Kassel (ots)

Am Freitagabend kam es in einem Mehrfamilienhaus im Stadtteil Vorderer Westen zu einem Raubversuch. Zwei Unbekannte waren in eine Wohnung eingebrochen, in der sie offenbar Beute wähnten. Dort trafen sie, möglicherweise unerwartet, auf einen minderjährigen Bewohner und hielten diesen während der Suche nach Wertsachen vorübergehend mit einem Schlagwerkzeug in Schach. Letztlich ohne jedoch Beute gemacht zu haben, flüchteten die Täter anschließend aus der Wohnung. Der Junge war körperlich unversehrt geblieben. Die Ermittler des für Raubdelikte zuständigen Kommissariats 35 der Kasseler Kripo suchen nun nach Zeugen, denen am Freitagabend in Tatortnähe möglicherweise verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen sind und die Hinweise auf die beiden Täter geben können.

Annäherungs- und Fluchtrichtung unbekannt

Nach Angaben der Ermittler ereignete sich die Tat gegen 21:45 Uhr in einem Mehrfamilienhaus an der Elfbuchenstraße, nahe der Kreuzung zur Breitscheidstraße. Sowohl die Richtung, aus der die zwei Unbekannten sich dem Haus genähert hatten als auch die spätere Fluchtrichtung sind momentan nicht bekannt.

Zu den Tätern kann bislang angegeben werden, dass beide Männer schwarze Kleidung trugen und ihr Gesicht mit einer Maskierung verdeckt hatten. Ein Täter soll 1,80 Meter groß gewesen sein, eine dickliche Figur und vermutlich lange zum Zopf gebundene Haare gehabt haben. Der Andere soll deutlich kleiner, etwa 1,60 bis 1,65 Meter groß, gewesen sein. Die Fahndung verlief bislang ohne Erfolg. Die Ermittlungen wegen versuchten schweren Raubes dauern an.

Zeugen, die am Freitagabend im Bereich der Elfbuchenstraße / Breitscheidstraße verdächtige Beobachtungen gemacht haben und den Ermittlern des K 35 Hinweise zu dem Fall geben können, melden sich bitte unter der Tel. 0561 - 9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen.

Matthias Mänz Pressesprecher Tel. 0561 - 910 1021

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung