Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

POL-ME: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild nach einem Räuber - Ratingen - 1003078

Mettmann (ots) - Bereits mit unserer Pressemitteilung / ots 1902127 vom 19.02.2019 (als PDF in Anlage) ...

FW-MG: Sturmtief "Eberhard"

Mönchengladbach,10.03.2019, 14:00 Uhr (ots) - Gegen Mittag erreichte das angekündigte Sturmtief "Eberhard" die ...

23.03.2018 – 12:27

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Kassel: Unfall am Altmarkt: Schülerin stößt mit einfahrendem Bus zusammen und wird verletzt; Zeugen gesucht

Kassel (ots)

Am heutigen Freitagmorgen ereignete sich an der Haltestelle "Altmarkt" ein Unfall zwischen einem einfahrenden Linienbus und einem im Haltestellenbereich wartenden 11 Jahre alten Mädchen aus Niestetal. Der Rettungsdienst brachte sie vorsorglich in ein Kasseler Krankenhaus. Die Unfallursache ist noch unklar. Daher werden Zeugen gesucht, die das tatsächliche Unfallgeschehen beobachtet haben.

Wie die an der Unfallstelle eingesetzten Beamten des Polizeireviers Mitte berichten, ereignete sich der Unfall gegen 11.15 Uhr. Zu dieser Zeit fuhr ein Linienbus, der vom Altmarkt in Richtung Stern unterwegs war, langsam in den Haltestellenbereich ein. Plötzlich gab es einen Schlag, berichteten die anderen anwesenden Wartenden übereinstimmend. Die 11-Jährige war anschließend am Kopf verletzt und der Rettungsdienst wurde verständigt. Nach Erstversorgung fuhr sie mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus. Die Fahrerin des Linienbusses erlitt einen Schock.

Die Strecke zwischen Altmarkt und Stern war für rund 30 Minuten für den öffentlichen Nahverkehr gesperrt. Seit 11.45 Uhr gilt wieder freie Fahrt.

Da die Unfallursache noch nicht eindeutig klar ist, bitten die mit den Ermittlungen betrauten Beamten des Polizeireviers Mitte um Zeugenhinweise. Wer den Unfall beobachtet hat und Angaben dazu machen kann, wird gebeten, sich unter Tel.: 0561 - 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Torsten Werner Pressesprecher 0561 - 910 1020

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung