Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

06.02.2018 – 15:06

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Landkreis Kassel
Reinhardshagen: Einbruch in Discounter: Zeuge sah zwei Männer Richtung Wohngebiet flüchten; Polizei bittet um weitere Hinweise

Kassel (ots)

In der Nacht zum heutigen Dienstag brachen mindestens zwei bislang unbekannte Täter in einen Discounter in Reinhardshagen-Veckerhagen ein und erbeuteten dabei mehrere hundert Schachteln Zigaretten. Ein Zeuge hatte zwei Männer auf der anschließenden Flucht über die Bundesstraße in das angrenzende Neubaugebiet beobachtet. Die mit dem Fall betrauten Ermittler der Polizeistation Hofgeismar erhoffen sich nun weitere Hinweise auf die Täter aus der Bevölkerung zu bekommen. Möglicherweise haben Zeugen zur Tatzeit in dem Wohngebiet verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet.

Der Einbruch in den Discounter am Vaaker Weg hatte gegen 4 Uhr in der Nacht stattgefunden. Wie die Ermittler berichten, brachen die Täter die Schiebetür zu dem Discounter mit einem Hebelwerkzeug gewaltsam auf und gelangten so in den Vorraum. Dort schlugen sie die Scheibe einer Zwischentür ein und kletterten durch die entstandene Öffnung in den Verkaufsraum. Im Kassenbereich entwendeten sie aus den dortigen Containerboxen zahlreiche Zigarettenschachteln. Nach der ersten Einschätzung der Marktverantwortlichen dürften rund 500 Packungen im Wert von über 3.000 Euro abhandengekommen sein. Der Sachschaden wird auf ca. 2.000 Euro geschätzt. Mit der Beute, die die Täter in einen großen Plastikbeutel packten, flüchteten sie über den Parkplatz und die Bundesstraße 80 in einen kleinen Fußweg, der in das direkt gegenüberliegende Wohngebiet führt. Dabei waren sie von dem Zeugen beobachtet worden, der die Polizei alarmierte. Die sofort eingeleitete Fahndung nach den Einbrechern verlief anschließend ohne Erfolg.

Es soll sich um zwei dunkelgekleidete, etwa 1,80 Meter große Männer mit Sturmhauben gehandelt haben, die ein große Plastiktüte mitführten.

Die Ermittler der Polizeistation Hofgeismar schließen nicht aus, dass die Täter in dem Wohngebiet ein Fluchtfahrzeug abgestellt hatten. Sie bitten um Zeugenhinweise direkt an die Polizei in Hofgeismar unter Tel. 05671 - 99280 oder das Polizeipräsidium Nordhessen in Kassel unter Tel. 0561 - 9100.

Matthias Mänz Pressesprecher Tel. 0561 - 910 1021

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell