Das könnte Sie auch interessieren:

POL-DO: Nach Zeugenhinweisen: Polizei nimmt mutmaßliche Drogendealer fest

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0214 Nach mehreren Zeugenhinweisen haben Beamte der Polizei Dortmund am Montag ...

POL-MG: Tödlicher Verkehrsunfall in Lürrip

Mönchengladbach (ots) - Ein 39-jähriger Mann befuhr mit seinem PKW am Dienstagabend, gegen 23.35 Uhr, die ...

POL-K: 190220-2-K Fahndung nach Tatverdächtigem vom Hohenzollernring mit Foto aus Videokamera

Köln (ots) - Nachtrag zur Meldung vom 17. Februar, Ziffer 2 Mit einem Foto aus einer Videokamera fahndet ...

19.01.2018 – 13:04

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Kassel-Rothenditmold: Zwei junge Männer überfallen 55-Jährigen mit Hund: Kasseler Polizei sucht Zeugen

Kassel (ots)

Am heutigen Freitagmorgen überfielen zwei junge Männer in der Maybachstraße im Kasseler Stadtteil Rothenditmold einen 55-Jährigen aus Göttingen, der mit seinem Hund unterwegs war. Die Täter, die mit dunklen Winterjacken und aufgezogenen Kapuzen bekleidet waren, erbeuteten 180 Euro und die EC-Karte des Opfers. Sie flüchteten zu Fuß in Richtung Stadtmitte. Nun bittet die Kasseler Polizei um Zeugenhinweise.

Geldbörse auf Gehweg geschmissen

Wie die die Anzeige entgegennehmenden Beamten des Kriminaldauerdienstes der Kasseler Kripo berichten, ereignete sich der Überfall um kurz vor 8 Uhr. Der 55-Jährige war zu dieser Zeit auf dem Bürgersteig der Maybachstraße gegenüber Hausnummer 1 in Richtung Wolfhager Straße unterwegs. Er hatte seinen Hund dabei. Plötzlich und völlig unvermittelt erhielt er einen heftigen Stoß in den Rücken. Wie der 55-Jährige später berichtete, bemerkte er wie dabei sein Portemonnaie aus der Hosentasche gezogen wurde. Die beiden Männer rannten in Richtung Wolfhager Straße davon und warfen dort die Geldbörse fort. Das Bargeld und eine EC-Karte hatten sie zwischenzeitlich herausgenommen. Die Flucht ging in der Wolfhager Straße weiter in Richtung Stadtmitte.

Täterbeschreibung

Beide sollen Anfang bis Mitte 20 Jahre alt, etwa 1,75 bis 1,80 Meter groß und schlank sein. Es könnte sich nach Opferangaben um Nordafrikaner gehandelt haben. Beide trugen dunkle Winterjacken und hatten die Kapuzen der darunter getragenen Shirts aufgezogen.

Nun bitten die mit den Ermittlungen betrauten Beamten des für Raubdelikte zuständigen K 35 der Kasseler Kripo Zeugen, die verdächtige Beobachtungen machen können, sich unter Tel.: 0561 - 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Torsten Werner Pressesprecher Tel.: 0561 - 910 1020

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung