Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Schwalm-Eder-Kreis - A 49: Alkoholisierter Autofahrer flüchtet nach Unfall; Zeugenhinweis führt zur Festnahme in Gudensberg

Kassel (ots) - Am Donnerstagabend verursachte ein alkoholisierter 61-jähriger Autofahrer auf der A 49 zwischen den Anschlussstellen Fritzlar und Gudensberg einen Verkehrsunfall, bei dem ein Sachschaden in Höhe von rund 5.000 Euro entstand. Anschließend flüchtete er mit seinem Fahrzeug und konnte kurz darauf, nach Hinweisen eines aufmerksamen Zeugen, in Gudensberg gestellt werden. Er muss sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Unfallflucht verantworten.

Wie die eingesetzten Beamten der Polizeiautobahnstation Baunatal berichten, ereignete sich der Unfall gegen 19:40 Uhr. Zu dieser Zeit war der 61-Jahre alte Autofahrer aus Paderborn mit seinem Audi zwischen den Anschlussstellen Fritzlar und Gudensberg auf der A 49 unterwegs, als er zunächst nach rechts gegen die Leitplanke geriet und anschließend gegen die linksseitig gelegene Betonschutzwand krachte. Obwohl sein PKW stark im Frontbereich beschädigt und deshalb ohne Beleuchtung war, setzte der Mann seinen Weg fort und fuhr an der Anschlussstelle Gudensberg von der Autobahn ab. Ein Zeuge folgte dem Unfallfahrer allerdings und beobachtete, dass dieser seinen beschädigten Wagen in einer Straße am Ortsrand von Gudensberg abstellte. Diese Informationen leitete der Zeuge an die Polizei weiter, woraufhin herbeigeeilte Funkstreifen aus Fritzlar und Baunatal den Flüchtigen zeitnah festnehmen konnten.

Ein bei dem 61-Jährigen durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,0 Promille. Er musste die Beamten zur Blutentnahme auf die Dienststelle begleiten.

An seinem PKW entstand ein Schaden von rund 3.000 Euro. Weitere rund 2.000 Euro Sachschaden wurden durch den Unfall an der Leitplanke auf der A 49 verursacht.

Christian Salmen -Pressestelle- 0561 - 910 1026

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: