Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: 5 Verletzte bei Unfall in Langenfeld -1905024-

Mettmann (ots) - Am Samstag, 04.05.19, kam es in den frühen Morgenstunden in Langenfeld-Richrath zu einem ...

POL-AC: Drei Verletzte bei Unfall

Eschweiler (ots) - Bei einem Zusammenstoß auf der Kreuzung Kölner Straße / Weißer Weg / Lindenalle gestern ...

FW Ratingen: Schwerer Verkehrsunfall auf der A3 - Familie hatte großes Glück

Ratingen (ots) - BAB A3, Fahrtrichtung Oberhausen, 04.05.2019, 14:10 Uhr Gleich mehrere Schutzengel hatte am ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

05.01.2018 – 12:06

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Kassel - Nord: Räuberischer Diebstahl in Tankstelle: Täter bedroht Kassierer - Zeugen gesucht

Kassel (ots)

Am gestrigen Donnerstagnachmittag ereignete sich im Kasseler Norden ein räuberischer Diebstahl in der Tankstelle an der Holländischen Straße, Ecke Westring. Der unbekannte Täter ließ sich Zigaretten aushändigen, bedrohte dann den Kassierer und verließ die Tankstelle, ohne zu zahlen. Die mit dem Fall betrauten Beamten der Ermittlungsgruppe des Reviers Mitte erhoffen sich mit der Veröffentlichung, Zeugenhinweise aus der Bevölkerung zu bekommen.

Wie die eingesetzten Beamten des Reviers Mitte berichten, ereignete sich der Vorfall gegen 16:45 Uhr. Zu dieser Zeit ließ sich der unbekannte Täter vom Kassierer mehrere Schachteln Zigaretten geben. Anschließend bedrohte er den Verkäufer mit Worten. Hierbei nahm er eine Geste ein, die dem Verkäufer suggerierte, dass er möglicherweise eine Waffe dabei haben könnte. Danach nahm er die Zigaretten und flüchtete vom Tankstellengelände, ohne zu zahlen, in Richtung Westring.

Das Opfer beschreibt den Täter wie folgt:

Mann, südländisches Äußeres, ca. 18-25 Jahre alt, ca. 1,75 Meter groß, und schlanke Figur. Bekleidet war der Täter zur Tatzeit mit einem schwarzen Basecap, einem roten Sweat-Shirt, einer blauen Jeanshose und schwarzen Turnschuhen.

Nun bitten die Beamten der Ermittlungsgruppe des Reviers Mitte Zeugen, die Hinweise auf die Identität des Täters geben können, sich unter der Telefonnummer 0561 - 9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen in Kassel zu melden.

Christian Salmen -Pressestelle- Polizeioberkommissar 0561 - 910 1026

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung