Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MH: Zwei Verletzte nach Verkehrsunfall auf der Mendener Straße

Mülheim an der Ruhr (ots) - In den frühen Abendstunden des heutigen Tages kam es im Verlauf der Mendener ...

FW Dinslaken: Einsatzreicher Tag für die Feuerwehr Dinslaken

Dinslaken (ots) - Am heutigen Samstag ist die Feuerwehr Dinslaken zu mehreren Einsätzen ausgerückt. Gegen ...

POL-ME: An Bushaltestelle: Jugendliche verprügeln 20-jährigen Monheimer - Monheim - 1905085

Mettmann (ots) - Am Mittwoch (15. Mai 2019) hat eine Gruppe von acht bis zehn Jugendlichen an der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

03.01.2018 – 15:16

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Kassel - Mitte: Polizei nimmt zwei mutmaßliche Drogendealer am Stern fest

Kassel (ots)

Beamten des Polizeireviers Mitte gelang am gestrigen Dienstagabend die vorläufige Festnahme von einer 19 Jahre alten Frau und einem 29 Jahre alten Mann, die beide im dringenden Tatverdacht stehen, mit Drogen gehandelt zu haben. Zudem stellten die Beamten Betäubungsmittel bei ihnen sicher.

Die Zivilstreife war gestern Abend im Bereich des Sterns unterwegs und beobachtete gegen 20.20 Uhr in der Unteren Königsstraße / Einmündung Jägerstraße, wie ein Mann einer Frau etwas übergab. Da es sich dabei offensichtlich um einen Drogendeal handelte, erfolgte die sofortige Kontrolle der beiden Personen. Die aus Libyen stammende 19-Jährige warf vor den Augen der Beamten ein Tütchen mit Kokain weg, das aber sichergestellt werden konnte. In ihrer Kleidung hatte sie weitere Drogen in Form von Marihuana versteckt. Bei dem 29-Jährigen aus Syrien stammenden Mann fanden die Beamten acht verkaufsfertig verpackte Tütchen mit Marihuana.

Gegen beide Tatverdächtigen wird nun wegen Verdachts des illegalen Handels mit Betäubungsmitteln ermittelt.

Jürgen Wolf Erster Polizeihauptkommissar Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Tel.: 0561 - 910 1008

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung