Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

04.11.2017 – 03:02

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Kassel: Verkehrsunfall in der Kasseler Innenstadt mit fünf Verletzten.

Kassel (ots)

Am 04.11.2017 kam es gegen 00.10 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der Kohlenstraße in der Kasseler Innenstadt. Zeugen berichteten, dass in Höhe der Hausnummer 78 zwei PKW kollidiert seien.

Die mit den ersten Ermittlungen betreuten Einsatzkräfte des Polizeireviers Südwest stellten beim Eintreffen am Unfallort fest, dass ein Minicarfahrer die Kohlenstraße stadtauswärts befuhr und in Höhe der Hausnummer 78 auf der zweispurigen Straße wenden wollte.

Zur gleichen Zeit befuhren zwei PKW der Marke BMW, mit vermutlich überhöhter Geschwindigkeit die Kohlenstraße stadtauswärts. Nach den ersten Ermittlungen befuhren beide BMW den linken der beiden Fahrzeugspuren, als der Fahrer des unfallverursachenden BMW zum Überholen auf die Gegenfahrbahn auswich um den anderen BMW zu überholen. Vermutlich aufgrund der überhöhten Geschwindigkeit konnte er dem wendenden Minicar nicht mehr ausweichen und es kam zum Zusammenstoß.

Der 18 jährige Fahrer des unfallverursachenden Fahrzeugs, sowie die zwei 16 jährigen Beifahrer wurden bei dem Unfall schwer verletzt. Alle Fahrzeuginsassen stammen aus Kassel.

Der 52 jährige Minicarfahrer und sein 40 jähriger Fahrgast, beide aus Kassel, wurden durch den Zusammenstoß ebenfalls schwer verletzt.

Alle Unfallbeteiligten wurden zur ärztlichen Versorgung in die umliegenden Krankenhäuser verbracht. Derzeit besteht bei keinem der Unfallbeteiligten Lebensgefahr.

Der zweite beteiligte BMW flüchtete von der Unfallstelle. Bei dem Fahrzeug soll es sich um einen grauen 3er BMW Coupé gehandelt haben.

Zur Klärung der Unfallursache wurde seitens der Staatsanwaltschaft ein Sachverständiger beauftragt. Die Fahrzeuge, sowie der Führerschein des BMW Fahrers wurden sichergestellt.

Die Kohlenstraße war über Stunden voll gesperrt. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden, der derzeit auf ca. 30.000 Euro geschätzt wird.

Jörn Alles Kriminalhauptkommissar

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Polizeiführer vom Dienst (PvD)

Telefon: 0561-910 0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Während der Regelarbeitszeit
Pressestelle
Telefon: 0561/910 10 20 bis 23

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung