Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

25.10.2017 – 14:44

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Kassel - Nord: 10.000,- Euro Schaden an Kupferdach wegen Diebstahlversuchs: Drei Täter flüchten; Zeugen gesucht

Kassel (ots)

Bei dem Versuch, Kupferbleche vom Dach eines Gebäudes auf dem Gelände der Kasseler Uni zu klauen, haben drei bislang unbekannte Täter in der Nacht zum heutigen Mittwoch einen Sachschaden von rund 10.000,- Euro angerichtet. Der Sicherheitsdienst hatte die Diebe beim gewaltsamen Entfernen der Bleche ertappt, woraufhin das Trio die Flucht ergriff. Die mit den weiteren Ermittlungen wegen versuchten Diebstahls und Sachbeschädigung betrauten Beamten des Polizeireviers Mitte suchen nun nach Zeugen, die Hinweise auf die Täter geben können.

Der Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes der Uni hatte gegen 1 Uhr in der Nacht entdeckt, dass sich Personen auf dem Dach des Gebäudes an der Georg-Forster-Straße aufhalten. Als das Trio ihn bemerkte, kletterten sie auf einer Seite des Gebäudes von dem dort etwa 2,50 Meter hohen Dach und flüchteten zu Fuß in Richtung Mönchbergstraße / Klinikum. Wie die von ihm alarmierte Streife des Polizeireviers Mitte berichtet, war die sofort eingeleitete Fahndung nach den Tätern anschließend ohne Erfolg verlaufen. Das Trio hatte bei dem Diebstahlversuch auf beiden Seiten des etwa 50 Quadratmeter großen Kupferdachs mehrere Bleche und Falze beschädigt und dabei den hohen Sachschaden angerichtet.

Zur Beschreibung der drei Täter gab der Sicherheitsdienstmitarbeiter an, dass es sich um junge Männer im Alter zwischen 20 und 25 Jahren mit südländischem Äußeren gehandelt habe. Einer habe eine dunkle Adidas-Hose mit weißen Streifen, ein Anderer eine Kapuzenjacke mit aufgezogener Kapuze und der Dritte einen schwarzen Parker sowie eine graue Jogginghose getragen.

Die Ermittler des Polizeireviers Mitte bitten Zeugen, die Hinweise auf die drei Täter geben können, sich unter Tel. 0561 - 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Matthias Mänz Polizeioberkommissar -Pressestelle- Tel. 0561 - 910 1021

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell