Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

25.10.2017 – 10:38

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Kassel - Niederzwehren: Porsche und Mazda bei Unfallflucht in der Uhlenhorststraße beschädigt: Polizei bittet um Hinweise

Kassel (ots)

Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer hat am Sonntagmorgen gegen 3 Uhr einen geparkten Porsche und einen Mazda in der Uhlenhorststraße im Kasseler Stadtteil Niederzwehren beschädigt und ist anschließend von der Unfallstelle abgehauen. Die mit dem Fall betrauten Ermittler der Unfallfluchtgruppe suchen nun nach Zeugen, die Hinweise auf den Verursacher oder sein beschädigtes Fahrzeug geben können.

Wie die vom Porschebesitzer am Sonntagmorgen zur Unfallstelle gerufene Streife des Polizeireviers Süd-West berichtet, waren beide beschädigten Fahrzeuge in Fahrtrichtung der Straße "An den Vogelwiesen" ordnungsgemäß hintereinander geparkt. In diesem Bereich macht die Uhlenhorststraße einen Rechtsknick und ist leicht abschüssig. Aufgrund der Spurenlage ist derzeit davon auszugehen, dass der Unfallverursacher, welcher vermutlich aus Richtung der Straße "An den Vogelwiesen" kam, frontal gegen die Stoßstange des Porsches stieß. Durch den Aufprall wurde der Porsche gegen den hinter ihm parkenden Mazda geschoben. Am Porsche entstand an der vorderen und hinteren Stoßstange, am Mazda an der Frontstoßstange, ein Sachschaden. Die Besitzerin des Mazda hörte gegen 3 Uhr morgens einen lauten Aufprall und im Anschluss ein Geräusch von quietschenden, durchdrehenden Reifen. Als sie jedoch daraufhin aus dem Schlafzimmerfenster sah, konnte sie kein Fahrzeug mehr sehen. Die Ermittler gehen derzeit davon aus, dass es sich dabei um die Unfalluhrzeit handeln dürfte.

Die Schadenshöhe beziffern die Beamten auf mindestens 2.500,- Euro.

Die Ermittler der Unfallfluchtgruppe bitten Zeugen, die Hinweise auf den flüchtigen Unfallverursacher geben können, sich unter Tel. 0561 - 9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen zu melden.

Martin Berbig Polizeioberkommissar -Pressestelle- Tel. 0561 - 910 1026

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung