Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MG: Person stürzt in Container

Mönchengladbach-Neuwerk, 22.03.2019, 13:12 Uhr, Senefelderstraße (ots) - Die Feuerwehr wurde am Mittag zu ...

POL-STD: 58-jähriger Motorradfahrer bei Unfall in Estorf tödlich verletzt

Stade (ots) - Am heutigen späten Nachmittag gegen 17:40 h kam es auf der Landesstraße 114 zwischen Elm und ...

POL-BO: Bochum/Herne/Witten / "Unverhofft kommt nicht oft" - Lehnen Sie dieses Millionenerbe sofort ab!

Bochum (ots) - Diese Betrugsmasche um ein unverhofftes Millionenerbe ist nicht neu, funktioniert aber leider ...

24.10.2017 – 17:11

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Landkreis Kassel
Vellmar: Streit an Getränkemarkt-Kasse sorgt für Aufsehen: Kunde soll anderen geschlagen haben

Kassel (ots)

Am Samstagnachmittag, gegen 16 Uhr, ist der Streit unter zwei Kunden an der Kasse eines Getränkemarktes in Obervellmar eskaliert und hat dort für Aufsehen gesorgt. Wie die von Mitarbeitern des Marktes an der Holländischen Straße alarmierten und am Tatort eingesetzten Beamten des Polizeireviers Nord berichten, war es während des Bezahlvorgangs eines 46-Jährigen zu der Auseinandersetzung gekommen. Dem nächsten in der Schlange wartenden Kunden hatte dies offenbar zu lange gedauert, woraufhin beide Männer zunächst in verbalen Streit gerieten. Nach Angaben mehrerer Zeugen soll der wartende Kunde den 46-Jährigen dann im weiteren Verlauf mehrfach ins Gesicht geschlagen haben, wodurch dieser verletzt wurde. Der Tatverdächtige hatte den Markt trotz des Versuchs eines Zeugen ihn zu stoppen anschließend verlassen und war vom Tatort geflüchtet.

Die weiteren Ermittlungen wegen Körperverletzungen durch die Beamten der Ermittlungsgruppe des Polizeireviers Nord führten aufgrund verschiedener Zeugenaussagen zwischenzeitlich zu einem 57-Jährigen aus Vellmar, gegen den sich nun der Tatverdacht der Ermittler richtet. Da sie zudem davon ausgehen, dass noch mehr Kunden als die bislang bekannten Zeugen den Vorfall beobachtet hatten, bitten sie diese, sich unter Tel. 0561 - 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Matthias Mänz Polizeioberkommissar -Pressestelle- Tel. 0561 - 910 1021

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung