Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

24.09.2017 – 07:41

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Zwei Überfälle auf Pizzaboten in Kassel und Fuldatal

Kassel (ots)

Am Freitagabend sowie am Samstagabend kam es jeweils zu Überfällen auf Pizzaboten. Auf Grund der Täterbeschreibung ist davon auszugehen, dass beide Taten vom selben Täter begangen wurden. Am Freitag, 22.09.2017, wurde bei einem Pizza-Bringdienst in der Ihringshäuser Straße in Kassel eine Pizza zum Schulhof der Grundschule Wolfsanger im Grenzweg 8 in Kassel bestellt. Als der Fahrer gegen 22:15 an der Schule eintraf, wurde er von einem maskierten Täter, unter Vorhalt einer Schusswaffe, zur Herausgabe der Geldbörse gezwungen. Der Täter erbeutete 60 Euro Bargeld. Die zweite Tat ereignete sich am Samstag, 23.09.2017, gegen 21:15 Uhr. Diesmal war es ein Pizzabote eines Lieferdienstes aus Fuldatal, der in die Jahnstraße in Fuldatal-Simmershausen bestellt wurde. Dort angekommen kam unmittelbar ein maskierter Täter auf ihn zu und forderte die Herausgabe des Portemonnaies. Da der Pizzabote sofort laut schrie und weglief ließ der Täter von der weiteren Tatausführung ab und flüchtete ohne Beute. Beide Geschädigte gaben an, dass der Täter bei Tatausführung eine weiße "Scream-Maske" trug. Er wird als ca. 170 cm groß und schlank beschrieben. Bei der mitgeführten Waffe soll es sich um eine kleine, schwarze Pistole handeln. Sachdienliche Hinweise werden an die Polizei in Kassel, unter der Telefonnummer 0561/9100, erbeten.

Peters, Polizeihauptkommissar

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Polizeiführer vom Dienst (PvD)

Telefon: 0561-910 0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Während der Regelarbeitszeit
Pressestelle
Telefon: 0561/910 10 20 bis 23

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung