Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Landkreis Kassel
Autobahn 44: Weiterfahrt nach Polen gestoppt: Kleintransporter hatte 2,2 Tonnen zu viel geladen

Das Foto zeigt einen Blick in den Laderaum des überladenen 3,5-Tonners.
Das Foto zeigt einen Blick in den Laderaum des überladenen 3,5-Tonners.

Kassel (ots) - Beamte der Autobahnpolizeistation Baunatal stoppten am heutigen Montagmittag einen polnischen Kleintransporter auf der A 44 im Landkreis Kassel, da er deutlich überladen schien. Die Wiegung bestätigte den Verdacht. 2,2 Tonnen Übergewicht beim 3,5-Tonner. Der 30-jährige Pole durfte seine Fahrt in die Heimat nicht fortsetzen. Ein zweites Fahrzeug ist nun unterwegs, um die Ladung weiter zu transportieren. Er musste zur Sicherung des Strafverfahrens insgesamt 475 britische Pfund den Beamten übergeben. Bargeld in europäischer Währung hatte er nicht dabei.

(Beachten Sie bitte auch das dieser Pressemeldung im elektronischen Versand über OTS beigefügte und unter www.polizeipresse.de zum Download bereitgestellte Foto, das einen Blick in den Laderaum des 3,5-Tonners zeigt.)

Die Beamten überholten den "tiefergelegten" Kleintransporter zwischen den Anschlussstellen Breuna und Zierenberg gegen 12 Uhr und zogen ihn zunächst auf den Parkplatz Bärenberg. Dort erhärtete sich der Verdacht der erheblichen Überladung. Das geladene Altmetall, Altfahrräder und sogar ein Motorrad sowie eine Vielzahl schwer gefüllter Pappkartons zwangen den Kleinlaster in die Knie. Um das genaue Gewicht zu bestimmen, lotsten die Beamten das Fahrzeug zum VW-Werk in Baunatal. Dort ergab sich ein Gesamtgewicht von rund 5.700 kg. Die Weiterfahrt ist bis zur Abladung von mindestens 2,2 Tonnen untersagt.

Torsten Werner Polizeihauptkommissar -Pressestelle- Tel.: 0561 - 910 1020

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: