Das könnte Sie auch interessieren:

POL-WHV: Pressemeldung Wilhelmshaven, 15. - 17.02.19

Wilhelmshaven (ots) - Am Samstagnachmittag gelangten unbekannte Täter in die Räumlichkeiten eines Pflegeheims ...

POL-DN: Einbrüche in Linnich und Jülich

Linnich / Jülich (ots) - Gestern Abend wurden zwei Einbrüche in Linnich und einer in Jülich gemeldet. ...

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 18.02.2019. Nach sexuellen Belästigungen in Salzgitter-Bad sucht die Polizei den Täter.

Salzgitter (ots) - Salzgitter-Bad, Stadtgebiet, 21.03.2018 - 12.01.2019. Die Polizei in Salzgitter-Bad ist ...

10.07.2017 – 11:57

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Landkreis Kassel - Bad Emstal: Brand in Kirche Balhorn: Ein Verletzter und hoher Sachschaden: Ermittlungen wegen Brandstiftung

Kassel (ots)

Am gestrigen Sonntagnachmittag brannte es in der evangelischen Kirche im Bad Emstaler Ortsteil Balhorn. Ein 59 Jahre alter Mann aus Belgien, der sich als Tourist in Kassel und Bad Emstal aufhält, bemerkte um 17:15 Uhr den Brand einer Holzbank in der Kirche an der Fritzlarer Straße. Dabei atmete er Rauchgas ein und musste mit einem Rettungswagen in ein Kasseler Krankenhaus gebracht werden. Die mit den Ermittlungen betrauten Beamten des für Brände zuständigen K 11 der Kasseler Kripo gehen von Brandstiftung aus und erhoffen sich nun, Hinweise aus der Bevölkerung zu bekommen. Insbesondere interessiert die Brandermittler, wer sich vor 17.15 Uhr in der Kirche aufgehalten hat.

Wie die am Brandort mit den ersten Ermittlungen betrauten Beamten des Kriminaldauerdienstes der Kripo Kassel berichten, hat eine etwa sechs Meter lange Eichenholzsitzbank mit durchgehendem Sitzkissen im Kirchenschiff gebrannt. Aufgrund der enormen Rauchentwicklung legte sich Ruß auf dem Boden, Säulen und an der aufwändig verzierten Decke ab. Der Gesamtsachschaden beläuft sich nach einer ersten vorsichtigen Schätzung auf rund 100.000,- Euro.

Nun bitten die mit den weiteren Brandermittlungen betrauten Beamten des K 11 der Kasseler Kripo Zeugen, die Hinweise auf mögliche Tatverdächtige oder Besucher der Kirche geben können, sich bei der Polizei zu melden. Dabei ist der Zeitraum von Sonntagmittag bis 17:15 Uhr von besonderem Interesse. Noch am späten Sonntagmorgen fand zwischen 10:30 Uhr und 11:30 Uhr der sonntägliche Kirchengottesdienst statt. Hinweise werden unter der Telefonnummer 0561- 9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen in Kassel erbeten.

Torsten Werner Polizeihauptkommissar -Pressestelle- Tel.: 0561 - 910 1020

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung