Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Kassel: Folgemeldung 3 zum Verkehrsunfall im Bereich Bahnhof Wilhelmshöhe: Unfallopfer nicht in Lebensgefahr

Kassel (ots) - (Beachten Sie bitte auch unsere über ots veröffentlichten Erst- und Folgemeldungen von 13:21 Uhr, 13:52 Uhr und 14:21 Uhr.)

Die gute Nachricht aus dem Kasseler Krankenhaus, in das die 63-Jährige nach dem Zusammenstoß mit einer Straßenbahn auf der Wilhelmshöher Allee eingeliefert wurde, lautet: Keine Lebensgefahr, trotz schwerer Verletzungen.

Frau lief vor dem Bus auf die Schienen

Die 63-Jährige schob ihr Fahrrad gegen 13.10 Uhr über die Wilhelmshöher Allee in Richtung des Graf-Bernadotte-Platzes. Entgegen unserer vorangegangenen Meldungen, darin hieß es, die Frau sei hinter einem stehenden Linienbus über die Fahrbahn gegangen, schob sie ihr Rad vor dem Bus her und trat dann auf die Schienen, wo sie von einer stadteinwärts fahrenden Tram erfasst und verletzt wurde.

Durch den anschließenden Rettungseinsatz kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Die stadteinwärts führende Fahrbahn und Schienen waren bis kurz nach 14 Uhr voll gesperrt.

Torsten Werner Polizeihauptkommissar -Pressestelle- Tel.: 0561 - 910 1020

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: