Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

28.06.2017 – 11:09

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Kassel - Innenstadt: Täter lauern Geldabholer auf; Flucht mit 500,- Euro

Kassel (ots)

Am gestrigen Dienstagnachmittag erbeuteten zwei bislang unbekannte Männer 500,- Euro Bargeld, welches ihr Opfer kurz zuvor vom Konto eines Kreditinstituts am Königsplatz abgehoben hatte.

Wie die am Tatort eingesetzten Beamten des Polizeireviers Mitte berichten, ereignete sich die Tat gegen 16:45 Uhr. Unmittelbar zuvor hatte ein 47-Jähriger aus Kassel seine Bank im südlichen Teil des Königsplatzes aufgesucht und 500,- Euro in bar abgehoben. Als er auf den Königsplatz trat und das Geld noch offen in der Hand hielt, stürmten die beiden Männer heran und rissen dem 47-Jährigen die Scheine aus der Hand. Anschließend flüchteten die beiden in unterschiedliche Richtungen.

Das Opfer kann die beiden Männer wie folgt beschreiben:

Die beiden Männer sollen unter 20 Jahre alt und sehr schlank gewesen sein. Das Opfer beschrieb sie beide mit dunkler Hautfarbe und dunklen, kurzen, krausen Haaren. Einer soll etwa 1,65 Meter groß und mit einem schwarzes T-Shirt und einer blauen Jeanshose bekleidet gewesen sein, der andere sei 1,70 Meter groß gewesen und habe neben einer blauen Jeanshose ein hellrotes T-Shirt getragen.

Die mit der weiteren Sachbearbeitung betrauten Beamten der Ermittlungsgruppe des Polizeireviers Mitte bitten nun Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben und Hinweise auf die beiden Männer geben können, sich unter der Telefonnummer 0561 - 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Torsten Werner Polizeihauptkommissar

   - Pressestelle - 

Tel.: 0561 / 910 - 1020

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell