Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

12.06.2017 – 15:53

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Landkreis Kassel - Naumburg: Nächtliche Einbrüche in Geschäfte: Polizei bittet um Hinweise

Kassel (ots)

In der Nacht zum heutigen Sonntag kam es in Naumburg zu mehreren Geschäftseinbrüchen, die nach Einschätzung der Ermittler der Polizeistation Wolfhagen auf das Konto ein und derselben Täter gehen dürften. Bislang ist unklar, ob es sich dabei um eine oder mehrere Personen handelte. Die Ermittler erhoffen sich nun durch die Veröffentlichung der Fälle, Hinweise auf die bislang unbekannten Täter aus der Bevölkerung zu bekommen.

Im Laufe des Montags meldeten sich bislang vier Gewerbetreibende bei der Polizei in Wolfhagen. Drei waren Opfer von Einbrüchen geworden, in einem Fall war es beim versuchten Einbruch geblieben. Unbekannte waren im Laufe der Nacht in einen Getränkemarkt an der Straße "Im Hain", in das Dorfgemeinschaftshaus im "Hattenhäuser Weg" sowie die Gaststätte im gleichen Gebäude eingebrochen. Mit dem Versuch, die Eingangstür einer Eisdiele in der Bahnhofstraße aufzubrechen, waren die Täter gescheitert. Bei dem Einbruch in den Getränkemarkt hatten die Täter die Eingangstür aufgebrochen und anschließend das Wechselgeld aus der Kasse sowie vier 0,5 Liter Flaschen Bier erbeutet. Im Dorfgemeinschaftshaus waren sie durch das Aufhebeln von Türen bis in das Büro der Touristeninfo gelangt und hatten dort eine Geldkassette sowie eine kleinere Menge Bargeld erbeutet. In der Gaststätte im gleichen Gebäude brachen sie gewaltsam vier Dartspielautomaten auf und erbeuteten aus diesen das Münzgeld in unbekannter Höhe. Den bei allen Taten verursachten Sachschaden schätzen die eingesetzten Beamten auf rund 5.000,- Euro.

Die Ermittler der Polizeistation Wolfhagen bitten Zeugen, die in der vergangenen Nacht in Naumburg verdächtige Beobachtungen gemacht haben und Hinweise auf die Täter geben können, sich unter Tel. 05692 - 98290 bei der Polizei in Wolfhagen oder unter Tel. 0561 - 9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen zu melden.

Matthias Mänz -Pressestelle- Polizeioberkommissar Tel. 0561 - 910 1021

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell