Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MA: Schriesheim/Heiligkreuzsteinach: Mittlerweile vier tote Hunde gefunden; erste Untersuchungsergebnisse liegen vor; Zeugen dringend gesucht

Schriesheim/Heiligkreuzsteinach (ots) - Seit Dienstag, den 19. März wurden entlang der Kreisstraße K4122, ...

POL-ME: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild nach einem Räuber - Ratingen - 1003078

Mettmann (ots) - Bereits mit unserer Pressemitteilung / ots 1902127 vom 19.02.2019 (als PDF in Anlage) ...

FW-MG: Feuer auf Industriegelände

Mönchengladbach Bonnenbroich-Geneicken, 12.03.2019, 11:40 Uhr, Breite Straße (ots) - Gegen 11:40 Uhr heute ...

23.05.2017 – 15:31

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Kassel: Schwarzfahrerkontrollen auf der Holländischen Straße: 75 ohne Fahrschein; darunter eine 36-Jährige mit Diebesgut

Kassel (ots)

Zusammen mit Kontrolleuren der KVG führten am gestrigen Montagnachmittag Beamte des Polizeireviers Nord sogenannte "Schwarzfahrerkontrollen" durch. In der Zeit von 15 bis 20.30 Uhr wurden dabei die zwischen dem Holländischen Platz und der Wendeschleife Schenkebier Stanne pendelnden Straßenbahnen überprüft. Unter den insgesamt 730 kontrollierten Personen befanden sich 75 Fahrgäste, die ohne gültigen Fahrausweis unterwegs waren. In einigen Fällen gaben die Ertappten vor, ihre Fahrkarte lediglich vergessen zu haben. Alle die, die keinen Ausweis dabei hatten und dies auch im Nachhinein nicht nachweisen können, müssen sich nun wegen des Straftatbestandes "Erschleichen von Leistungen" verantworten. Die Ermittlungen führen dabei Beamte des Polizeireviers Nord.

Beleidigung und Verdacht des Ladendiebstahls

In einem Fall zeigte sich eine 36 Jahre alte Frau aus Kassel über die Maßnahme besonders uneinsichtig. Dies hatte auch einen Grund. Weil sie keinen Fahrschein hatte, verließ sie während der Kontrolle an der Haltestelle "Halitplatz" gegen 16 Uhr die Straßenbahn. Die zuvor immer aggressiver werdende Frau hatte dabei mehrere Tüten in der Tram zurückgelassen. Die Überprüfung der Taschen förderte mutmaßliches Diebesgut zu Tage. Mehrere Kleidungsstücker mit Preisetiketten, sechs paar nagelneue Markenturnschuhe und Schmuck sowie ungeöffnete Schminke im Gesamtwert von mindestens 600,- Euro kamen zum Vorschein. Die Waren wurden sichergestellt und die 36-Jährige konnte wenig später im Rahmen der Fahndung festgenommen werden. Dass sie auf der Rückkehr einer Diebestour in der Innenstadt war, gab sie nicht zu, hatte aber auch keine Belege, dass sie die Waren ehrlich erwarb. Neben einer Strafanzeige wegen des Verdachts des mehrfachen Ladendiebstahls muss sie sich auch wegen Beleidigung verantworten. Die bereits häufiger wegen Eigentums- und Gewaltdelikten polizeilich auffällig gewordene Frau hatte während ihrer Festnahme eine Beamtin zigfach besonders herablassend tituliert.

Torsten Werner Polizeihauptkommissar -Pressestelle- Tel.: 0561 - 910 1020

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung