Das könnte Sie auch interessieren:

POL-AA: Rems-Murr-Kreis: 11jähriger Junge aus Winnenden vermisst

Aalen (ots) - Winnenden: Öffentlichkeitsfahndung nach 11jährigem Jungen Seit Freitag, 22.03.2019, fehlt ...

FW-BOT: Orkantief "Eberhard" zog durch das Bottroper Stadtgebiet.

Bottrop (ots) - Das Orkantief "Eberhard" hat auch in Bottrop seine Spuren hinterlassen. Der Lagedienst wurde um ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

04.05.2017 – 19:24

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Erneut Bombendrohung im Kasseler Rathaus Kassel

Kassel (ots)

Am 04.05.2017 ging um 16:24 Uhr erneut eine Bombendrohung beim Kasseler Rathaus ein. Nach bisherigen Erkenntnissen gehen die Ermittler davon an, dass es sich bei dem Verfasser um dieselbe Person handeln könnte, der auch für die zwei vorangegangenen Bombendrohungen im März 2017 verantwortlich sein könnte. Die Drohung ging wie zuvor ebenfalls per E-Mail im Rathaus ein.

Aufgrund dessen, dass zur Zeit des Eingangs der E-Mail zwei Veranstaltungen im Rathaus stattfanden wurde das Gebäude durch die Polizei geräumt. Insgesamt wurden etwa 150-200 Personen evakuiert. Darunter befand sich auch ein großer Teil Rollstuhlfahrer, die an einer Veranstaltung für Menschen mit Behinderung im Bürgersaal teilnahmen. Eine avisierte Sitzung des Rechtsausschusses der Stadt Kassel wurde abgesagt.

Durch die Polizei wurden die anliegenden Straßen gesperrt, sowie der Straßenbahnverkehr in Abstimmung mit der KVG für diesen Bereich umgeleitet. Der Rathausvorplatz wurde komplett geräumt.

Von 17:15 - 18:30 Uhr wurde das Gebäude komplett durchsucht. Es konnte kein gefährlicher Gegenstand aufgefunden werden. Sämtliche Sperrungen wurden daraufhin sukzessive wieder aufgehoben.

Jörn Alles Kriminalhauptkommissar

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Polizeiführer vom Dienst (PvD)

Telefon: 0561-910 0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Während der Regelarbeitszeit
Pressestelle
Telefon: 0561/910 10 20 bis 23

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung